Forschungscentrum Emu

  • Sortieren nach: Topseller
    Lieferzeit Topseller Name Preis absteigend Preis aufsteigend
  • Artikel pro Seite: 128
    32 64 128
Filter
  • Preis
    60 - 170
  • Farbe
  • Stuhlart
  • Merkmal
Scroll to top

Forschungscentrum Emu – 60 Jahre stilvolles Design aus Italien

Der Name Emu steht für anspruchsvolles Outdoor-Design mady in Italy. Die Geschichte des Forschungszentrums Emu begann am 8. Juni 1951 durch die Gründung des Unternehmens durch Dante Menconi und die beiden Brüder Angelo und Aldo Biscarini. Die drei Radioingenieure wollten ursprünglich Zubehör für das Militär herstellen. Der erste Durchbruch unter dem Dach des Forschungszentrums Emu gelang den drei Gründern durch die Entwicklung eines patentierten Verfahrens, um Metallkomponenten zu plastifizieren. Durch diese Entdeckung gilt Emu als früher Pionier auf dem Gebiet der Metallverarbeitung. In den ausgehenden 1950er-Jahren begann man bei Emu mit der Herstellung der ersten Designmöbel. Schon damals wird das belastbare Material eingesetzt, um elegante Lösungen für den Outdoorbereich zu entwickeln. Aldo Biscarini entwirft schließlich in den 60ern das erste Outdoor-Sitzmöbel von Emu, den Stuhl Cattolica. Den ersten Bestseller bringt das Forschungszentrum Emu jedoch mit dem Stuhl Rio 1966 auf den Markt.

Italienische Outdoor-Möbel vom Forschungszentrum Emu: Der Weg zum Marktführer wird geebnet

Ganz Italien scheint verrückt nach den modernen und neuen Designmöbeln vom Forschungszentrum Emu zu sein und so entwickelt sich der weitere Werdegang von Emu zu einer echten Success Story. Durch die Patentierung eines weiteren Verfahrens in der Plastifizierung gelangt Emu in den 70er-Jahren an die Spitze in der Sparte der metallverarbeitenden Möbelindustrie. Ein weiterer Klassiker aus dieser Zeit ist auch der

 

Bahama Lounge Chair, der bis heute stark nachgefragt ist. Im Zuge eines Managementwechsels und einer stärker internationalen Ausrichtung firmiert das Forschungszentrum Emu 1993 zur Emu Group S.p.A. um und setzt es sich zum Ziel, nun noch stärker in neue kreative Richtungen vorzustoßen. Eine vollständige Erneuerung der Produktrange unter der Leitung von Aldo Ciabatti macht sich bezahlt – schon bald ist das Markenprofil von Emu global geschärft und unverwechselbar wieder zu erkennen. Weitere Meilensteine sind so erfolgreiche Produkte wie der Ronda chair, die Sitzmöbel Axa und Sporty und die beiden Kollektionen Luxor und Jerry – sowie die Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro von Marco Marin und Alfredo Chiaramonte.

Das Forschungszentrum Emu heute: Hochwertige Materialien und zeitlose Design-Klassiker

Heute steht der Name Emu für hochwertigste Design-Objekte für den gesamten Außenbereich. Das Programm umfasst Liegen, Stühle, Bistro- und Beistelltische, Textilien und Sitzlösungen aus hochwertigen Materialien wie Teak und Metall. Der Stil des Forschungszentrums Emu lässt sich am trefflichsten als luftig-leicht, zeitlos modern und individualistisch beschreiben. Die eleganten und verspielten Designmöbel stehen für hohe Langlebigkeit und eignen sich perfekt im Garten, am Pool und auf der Terrasse – zahlreiche Kunden aus den Bereichen Hotellerie und Gastronomie setzen auf die hohe Qualität und Design-Kompetenz von Emu.

Weiter lesen