Fritz Haller und Paul Schärer jun.

  • Sortieren nach: Topseller
    Lieferzeit Topseller Name Preis absteigend Preis aufsteigend
  • Artikel pro Seite: 128
    32 64 128
Filter
  • Preis
    140 - 3660
  • Farbe
  • Materialien
  • Holzart
  • Größe
  • Sitzplätze
  • Formen
  • modulares System
Scroll to top

Fritz Haller und Paul Schärer jun. – der Zufall spielt mit

Die Namen der Schweizer Fritz Haller und Paul Schärer jun. sind ganz sicher nicht jedermann ein fester Begriff. Jeder Design-Enthusiast hat aber natürlich schon vom legendären Möbelnbausystem USM Haller gehört, das bereits im Jahre 1962 aus der Kooperation des international tätigem Schweizer Möbelherstellers USM U. Schärer Söhne AG in Münsingen im Kanton Bern. Einer der in der Firmierung von USM genannten „Söhne“ ist dabei natürlich der langjährige Geschäftsführer und spätere USM-Mehrheitsaktionär Paul Schärer junior, der nach seinem erfolgreichen Studienabschluss als Diplom-Ingenieur an der ETH Zürich im Jahre 1961 ins gut gehende Familienunternehmen einstieg. Noch im selben Jahre gab er dem bekannten Schweizer Architekten und Möbeldesigner Prof. Fritz Haller den Auftrag die neuen Verwaltungs- und Fabriaktionsgebäude für USM zu entwerfen. Die intensive Zusammenarbeit zwischen Fritz Haller und Paul Schärer jun. erweiterte sich allerdings in der Folge sehr schnell auf andere Felder und so war es nur folgerichtig, dass die beiden Innovatoren Fritz Haller und Paul Schärer jun. in den Jahren 1962 und 1963 das Möbelbausystem USM Haller kreierten, zuerst nur für die Verwendung im Unternehmen USM, schnell aber auch als Design-Produkt in Serienfertigung.

USM Haller by Fritz Haller und Paul Schärer jun.: Ein echtes Statussymbol

Seit den Anfängen im Jahr 1963 wird das Möbelbausystem USM Haller – bis heute übrigens in der Schweiz - durchgehend und erfolgreich produziert und erfreut sich in einem bestimmten, sehr solventen, Kundensegment großer Beliebtheit. Der deutsche Firmensitz des Möbelherstellers USM U. Schärer Söhne AG befindet sich schon seit vielen Jahren im badischen Bühl, dort finden die Montage und der Vertrieb für den so wichtigen deutschen Büromöbel-Markt statt. Das Möbelbausystem USM Haller by Fritz Haller und Paul Schärer jun. ist ein echtes Universalmöbel und findet sich heute vor allem in Kanzleien, Arztpraxen, Empfangshallen und Lobbys, aber natürlich auch im privaten Bereich oder im edlen Home Office. Design-Möbel an sich sind ja schon ein Statussymbol, auf die von Fritz Haller und Paul Schärer jun. kreierte Büromöbel-Linie trifft diese Einordnung aber ganz sicher in besonderem Maße zu. USM Haller erfährt aber nicht nur von Seiten der überzeugten Käufer große Anerkennung, seit 1980 beziehungsweise 2001 ist das USM Haller-Konzept auch in den permanenten Sammlungen des MOMA (Museum of Modern Art) in New York und im Staatlichen Museum für angewandte Kunst in der bayerischen Landeshauptstadt München zu bewundern.

Weiter lesen