Mies van der Rohe

  • Sortieren nach: Topseller
    Lieferzeit Topseller Name Preis absteigend Preis aufsteigend
  • Artikel pro Seite: 128
    32 64 128
Filter
  • Hersteller
  • Preis
    890 - 6360
  • Farbe
  • Materialien
  • Größe
  • Stuhlart
Scroll to top

Ludwig Mies van der Rohe – Der deutsche Kosmopolit macht noch heute von sich reden

„Weniger ist mehr“ – dieses Zitat nahm der deutsche Architekt Ludwig Mies van der Rohe sehr gern und dementsprechend häufig in den Mund. Die Reduzierung auf das Wesentliche war die Philosophie des am 27.03.1886 in Aachen geborenen Architekten Mies van der Rohe. Noch heute gilt van der Rohe als einer der wichtigsten Architekten der modernen Epoche. Mit seinen durchdachten und gleichermaßen nach Freiraum strebenden Entwürfen aus Glas und Stahl wurde Mies van der Rohe zum Vorbild für viele seiner Architekturkollegen. Schon seit der frühen Jugend fiel Mies van der Rohe mit seinem außergewöhnlichen Talent im Zeichnen auf und begann schließlich im Jahr 1904 damit im Bereich Architektur zu arbeiten. Kurz daraufhin zog es Ludwig Mies van der Rohe in die schillernde Hauptstadt Berlin. Hier begann ein reger und fruchtbarer Austausch mit anderen Architekten, die sich ebenfalls in der deutschen Metropole niedergelassen hatten.

Mies van der Rohe und Bauhaus – Architektur, en vogue wie nie zuvor

Mit seinem ersten Gebäudebau mit modernen Elementen näherte sich Mies van der Rohe bereits 1923 allmählich dem Bauhaus-Design an. Und heute, fast 80 Jahre später, sind die Konzepte des „Bauhaus“ wieder – oder immer noch – en vogue. Inmitten einer immer schneller und komplexer werdenden Welt ist die Rückkehr zu einfachen Formen und die Reduktion auf klare und konkrete Elemente natürlich sehr gefragt. Kein Wunder

 

 

also, dass insbesondere in den großen Metropolen immer mehr Gebäude aus Glas und Stahl mit sehr klaren Linien im Stil von Mies van der Rohe entworfen und realisiert werden. Die Entstehung des von Mies van der Rohe so geschätzten Bauhaus-Stils geht übrigens auf Walter Gropius zurück. Bereits im Jahr 1919 entstand auf dessen Initiative die Kooperation zwischen der lokalen Kunstschule mit der Sächsischen Kunstgewerbeschule in Weimar zustande. Der Wunsch der Bauhaus-Gründer bestand darin, eine ganzheitliche Verschmelzung der unterschiedlichsten Kunstbereiche zu erreichen.

Der „Internationale Stil“ – Mies van der Rohe und die Moderne

Neben der Bauhaus-Bewegung gilt Ludwig Mies van der Rohe auch heute noch als ein großer Verfechter des so genannten „Internationalen Stils“. Hierunter ist eine Bewegung innerhalb der modernen Architektur zu verstehen. Schon um 1922 entstand dieser architektonische Stil in Europa und wurde wegweisend für Architekten des gesamten 20. Jahrhunderts. Auch hier spielen einige Prinzipien von Mies van der Rohe erneut eine entscheidende Rolle: Das Internationale Stil soll frei von Zwängen sein und eine unbemühte Symmetrie aus unterschiedlichen Baumaterialien bilden. Noch heute sind Elemente des Internationalen Stils etwa bei vielen Bürogebäuden in Deutschland wieder zu finden.

Weiter lesen