Artemide Tolomeo

  • Sortieren nach: Topseller
    Lieferzeit Topseller Name Preis absteigend Preis aufsteigend
  • Artikel pro Seite: 128
    32 64 128
Filter
  • Preis
    90 - 860
  • Farbe
  • Größe
  • dimmbar
Scroll to top

Artemide Tolomeo - Designikone und erfolgreiche Leuchtenserie

Die Artemide Tolomeo Schreibtischleuchte gehört heute zu den meistverkauften Designleuchten der Welt. Seit mehr als drei Jahrzehnten ist die Tolomeo Leuchte im Programm von Artemide. Bis heute wurde die Kollektion deutlich erweitert. Neben der klassischen Lampe für den Schreibtisch können Kunden inzwischen auch Tolomeo Stehleuchten, Tischleuchten, Pendel- oder Klemmleuchten in unterschiedlichen Ausführungen sowie mit LED-Leuchtmitteln kaufen. Bei design-bestseller.de gibt es eine breite Auswahl an Artemide Tolomeo.

Ein Meilenstein für Artemide: Tolomeo

Im Jahr 1987 sorgte die Präsentation der Tolomeo Tavolo von Michele de Lucchi und Giancarlo Fassina auf der Euroluce für großes Aufsehen. In ihrer Art war diese Tischleuchte damals einzigartig. Zugleich legte Artemide damit einen Grundstein für den späteren Erfolg als renommierte Marke für schicke, zeitlose und dennoch erschwingliche Designerleuchten. Der große Erfolg der Artemide Tolomeo Tavolo ist auf das perfekte Zusammenspiel aus schlichtem Design und hoher Funktionalität zurückzuführen. Die filigrane, aber zugleich robuste Technik ermöglicht es, den Leuchtenarm in jede beliebige Position zu bringen. Die Leuchte bleibt dann genau in dieser Position. Artemide hat die Tolomeo-Familie seit der Markteinführung der Schreibtischleuchte auf mittlerweile über 30 verschiedene Modelle ausgebaut. Aus dem praktischen Statussymbol für Designliebhaber wurde somit eine perfekte Leuchtenfamilie, mit der sich das ganze Zuhause oder Büro ausstatten lässt. Mittlerweile beschränkt Artemide die Nutzung der Tolomeo-Leuchten nicht mehr nur auf Innenräume, sondern bietet spezielle Outdoor-Modelle an.

Das Besondere der Artemide Tolomeo

Was zeichnet Artemide Tolomeo eigentlich genau aus? Einer der Designer hinter dem Projekt, Michele de Lucchi, hat diese Frage in einem Interview mit dem Magazin Cube einfach beantwortet. er sieht das Alleinstellungsmerkmal in einer „sehr glücklichen Kombination aus Idee und Lösung, Gestalt und Funktionalität“. Er hat zudem von Beginn an in der Schreibtischleuchte das „Potential für Variationen“ erkannt, und Recht behalten. Heute gibt es die Tolomeo-Serie in 30 verschiedenen Ausführungen. Die Konstruktion der ursprünglichen Tolomeo-Lampe ist einzigartig. Die Leuchtenarme aus poliertem Metall sind ausziehbar und verfügen über einen Lampenschirm aus eloxiertem Aluminium, der sich nicht nur drehen, sondern auch schwenken lässt. Zugleich kann der Leuchtenarm perfekt austariert werden. Hierfür sorgt eine spezielle Seilzug-Technik. Auf diese Weise bleibt die Lampe immer genau im Gleichgewicht und der Arm bleibt genauso stehen, wie der Nutzer in eingestellt hat.

Die Leuchtenserie Tolomeo: Eine Idee, viele Varianten

Die Tolomeo Leuchtenfamilie von Artemide umfasst inzwischen mehr als zwei Dutzend verschiedene Varianten. Zu den bekanntesten gehören die Tolomeo Mega und sowie die Tolomeo Basculante. Beide Leuchten überraschen mit einem größeren Lampenschirm. Ganz ihrem Namen entsprechend handelt es sich bei der Tolomeo Mega Terra um eine Stehleuchte mit vergrößertem Lampenschirm. Auch für diese hohe Leuchte wurde das gleiche Seilzugsystem gewählt wie für die Schreibtischvariante Tavolo. Die Tolomeo Mega Terra gibt es mit LED-Technik. Darüber hinaus stehen farblich unterschiedlich gestaltete Lampenschirme zur Auswahl. Wer die Stehleuchte vor allem als Leseleuchte für einen Sessel oder eine Sitzecke nutzen möchte, wird mit der Tolomeo Micro Terra die passende Variante finden. Die Micro-Version gibt es auch als Tischleuchte. Die Tolomeo Micro Tavolo ist in zehn verschiedenen Farben erhältlich und nur 68 Zentimeter hoch. Das Besondere an der Tischleuchte Tolomeo Basculante ist der Leuchtenschirm aus Satin oder Pergamentpapier. Auf diese Weise wirkt die Lampe noch filigraner und feiner. Durch die Wahl der passenden Schirmfarbe kann die Lampe perfekt in ein bestehendes Wohnensemble integriert werden. Die kleinste Variante ist die Tolomeo Pinza Klemmleuchte. Sie lässt sich im Handumdrehen an Regalen oder Sideboards befestigen und sorgt für angenehmes Licht zum Lesen oder als Ambientebeleuchtung. Eine sehr extravagante Ausführung ist die goldene Artemide Tolomeo Micro Tavolo. Dabei handelt es sich um eine limitierte Version aus dem Jahr 2016. Im Handel gibt es sie nur noch, so lange der Vorrat reicht.

Michele de Lucchi und Giancarlo Fassina: Die Designer hinter der meistverkauften Designer-Schreibtischleuchte der Welt

Die Tolomeo von Artemide ist ein echter Filmstar. Aufmerksame Zuschauer haben die Schreibtischleuchte sicherlich schon in James Bond „Skyfall“ oder in einem „Tatort“ bewundern können. Die Idee hinter dem Ursprungsprodukt, der Tolomeo Tavola, stammt von Michele de Lucchi und Giancarlo Fassina. Für de Lucchi stand bei der Kreation im Mittelpunkt, dass die Leuchte sofort verwendet werden kann, sowohl in der Küche als auch im Büro. Neben dem Design war somit die Funktionalität ein wichtiger Aspekt dieser Ende der 1980er-Jahre völlig neuen Leuchte. Für Michele de Lucchi schuf die Tolomeo Leuchte die Basis für die langjährige Zusammenarbeit mit Artemide, die bis heute anhält. Man könnte behaupten, dass sich zwischen den Verantwortlichen der Leuchten-Schmiede und dem Stardesigner fast schon eine Freundschaft entwickelt hat. Seit de Lucchi die Tolomeo-Serie geschaffen hat, kamen noch weitere Kreationen aus seiner Feder im Hause Artemide dazu, wie zum Beispiel die Artemide Logico Kollektion. Auch die Gestaltung von Messeständen wurde inzwischen mehrfach de Lucchi übertragen. Die Ideen für die erfolgreichste Designer-Schreibtischleuchte der Welt kam Michele de Lucchi laut eigener Aussagen im Urlaub. So waren es offensichtlich vor allem die Angler, die de Lucchi zu seiner Leuchte inspiriert haben. Am Meer beobachtete der Designer den speziellen Mechanismus der Angeln. Er dachte dabei insbesondere an die sogenannten „Trabucchi“. Dabei handelt es sich um spezielle Fischergalgen, die von Fischern in Apulien zum Angeln verwendet werden. Dabei werden die Stangen, an welchen das Netz befestigt ist, von verschiedenen Seilen gehalten. Diese Seilkonstruktion ist schließlich die Basis für den Entwurf Leuchtenarme der Tolomeo-Serie 1986 geworden. Gemeinsam mit Giancarlo Fassino setzte de Lucchi seine Ideen in die Tat um. Damit konnte er schließlich Ernesto Gismondi, Gründer und CEO von Artemide, schnell überzeugen. Wie es sich herausstellte, hat der Firmenchef damit einen echten Glücksgriff gemacht. Schon ein Jahr nach der Präsentation der Leuchte im Jahr 1986 begann deren Herstellung.

Die Leuchten-Ikone im Wandel der Zeit

Seit den 1980er-Jahren hat sich das Leuchtendesign vielfach verändert. Doch das einprägsame und zeitlos-moderne Design der Tolomeo ist bis heute beibehalten worden. Es kommt nach wie vor bei Kunden aus aller Welt gut an. Doch eine Veränderung, an der die Tolomeo-Leuchte nicht vorbeikommt, ist die moderne Leuchtentechnik. War die Leuchte ursprünglich für klassische Glühbirnen und später Halogen-Leuchtmittel konzipiert, können heute energiesparende LED-Einsätze verwendet werden.

Never Ending Success Story

Laut Aussagen des Designers de Lucchi warden jährlich über eine halbe Million Leuchten der Tolomeo-Serie in einer Fabrik hergestellt. Zugleich ist die Leuchte nicht nur Teil von Büro- oder Wohnungseinrichtungen weltweit, sondern auch Exponat im Pariser Centre Pompidou. Im Jahr 1989 erhielt die Tolomeo den Compasso d’Oro. Fast drei Jahrzehnte später belegt eine weitere Auszeichnung, wie aktuell das Design der Leuchte immer noch ist. So wurde die Outdoor-Version der de-Lucchi-Leuchte 2017 im Rahmen der Wallpaper * Design Awards in Mailand im Bereich „Best Garden Party“ ausgezeichnet.

Alternativen zur Tolomeo Leuchtenfamilie

Wer das Original schätzt, wird sich natürlich nur ungern mit einer Alternative zufrieden geben. Doch manchmal kann es sich lohnen über den Design-Tellerrand zu schauen. Schon bei Artemide bietet sich mit der Tizio eine ansprechende Variante der modernen Schreibtischbeleuchtung an. Im Gegensatz zur Tolomeo-Leuchte sind es bei der Tizio vor allem das innovative Stromleitungskonzept sowie die hohe Flexibilität, die überzeugen. Warum nicht beide Leuchten für jeweils unterschiedliche Arbeitszimmer verwenden? Sehr schlichte Formen und eine hohes Maß an Geradlinigkeit bietet die Nimbus Roxxane Tischleuchte. Sie verzichtet sogar auf einen klassischen Schirm. Er fällt bei ihr sehr flach aus. Ist das weniger gewünscht, könnten Kunden auch die Berenice Tischleuchte von Luceplan ins Auge fassen. Sie bietet eine ähnliche Konstruktion wie die Tizio, verfügt jedoch über ein anderes Lichtkonzept. Wer filigrane Lampen schätzt, wird mit der Lumina Daphine das Richtige finden. Hier können zudem wie bei der Tolomeo Kollektion Tisch- und Stehleuchten kombiniert werden.

Die Leuchten-Ikone im Wandel der Zeit

Seit den 1980er-Jahren hat sich das Leuchtendesign vielfach verändert. Doch das einprägsame und zeitlos-moderne Design der Tolomeo ist bis heute beibehalten worden. Es kommt nach wie vor bei Kunden aus aller Welt gut an. Doch eine Veränderung, an der die Tolomeo-Leuchte nicht vorbeikommt, ist die moderne Leuchtentechnik. War die Leuchte ursprünglich für klassische Glühbirnen und später Halogen-Leuchtmittel konzipiert, können heute energiesparende LED-Einsätze verwendet werden.

Never Ending Success Story

Laut Aussagen des Designers de Lucchi warden jährlich über eine halbe Million Leuchten der Tolomeo-Serie in einer Fabrik hergestellt. Zugleich ist die Leuchte nicht nur Teil von Büro- oder Wohnungseinrichtungen weltweit, sondern auch Exponat im Pariser Centre Pompidou. Im Jahr 1989 erhielt die Tolomeo den Compasso d’Oro. Fast drei Jahrzehnte später belegt eine weitere Auszeichnung, wie aktuell das Design

Die Tolomeo Kollektion: Am Anfang war die Schreibtischleuchte

Die Artemide Tolomeo ist eine der weltweit bekanntesten Schreibtischleuchten. Sie ist eine Ikone zeitgenössischen italienischen Designs und ein echter Bestseller. Der Erfolg der Tolomeo Kollektion ist nicht unbegründet, wenn man sich die Leuchten einmal genauer anschaut. Nicht nur sprechen sie eine einfache wie funktionelle Formsprache, sie sind auch hervorragende Lichtspender von besonderer Qualität. Preisgekrönt ist die Serie auch, unter anderem wurde sie mit dem prestigeträchtigen Compasso d’oro ausgezeichnet. Nicht zuletzt deshalb gehören sie zu den beliebtesten Designklassikern von Artemide. Die erste Tolomeo Leuchte wurden Ende der 80er Jahre, 1987 um genau zu sein, für den italienischen Hersteller entworfen und seitdem ist die Reihe stetig gewachsen. Der Entwurf für das Urmodell, die einfache Tolomeo Tavolo Schreibtischleuchte, stammt von Michele de Lucchi. Gemeinsam mit Giancarlo Fassina hat er die Tolomeo Kollektion designt.

Artemides Tolomeo vereint Funktionalität und Ästhetik

Vor allem die Flexibilität der einzelnen Bauteile und der industriell anmutende Look der Tischleuchte bestimmen den Charme der Tolomeo. Sie besteht aus Aluminium und spendet an jedem Arbeitsplatz optimales Licht. Der Kopf lässt sich um 360° drehen, der Arm der Leuchte lässt sich stufenlos in der Höhe und Richtung verstellen. Gehalten wird das ganze durch gespannte Stahldrähte, das Stromkabel liegt im inneren des Lampenarms und ist nur an einigen Stellen offen sichtbar. Deshalb ist die funktionale wie ästhetische Leuchte häufig bei Architekten und Designern zu finden. Der bewegliche Arm und der hutförmige Schirm sowie das geradlinige und schlichte Design tun ihr übriges. Die Tolomeo von Artemide ist schön, funktionell und modern, das kommt an.

Vielseitige Kollektion, unnachahmliches Erfolgsrezept

Inzwischen gehören die verschiedensten Lampen zur Tolomeo Kollektion. Sie alle erfüllen unterschiedliche Anforderungen. Zur Kollektion gehören große Stehleuchten wie die Tolomeo Mega Terra, deren Form der kleineren Schreibtischleuchte entspricht, und aufgrund ihrer großzügigen Proportionen für eine ganz besondere Lichtstimmung sorgt. Außerdem gehören die Tolomeo Pinza Klemmspots zur Kollektion, die sich einfach an Regalböden oder Schränke klammern lassen. Auch sie zeichnen sich durch hohe Funktionalität und zeitloses Design aus. Neben den klassischen Modellen gehören inzwischen auch LED Leuchten zur Produktfamilie, die sich die energiesparende und langlebige Technologie der modernen Leuchtdioden zu Nutze machen. Während Artemide mit der Tolomeo technologisch mit der Zeit geht, bleibt die Form des modernen Klassikers jedoch weiterhin unverändert. Denn Designklassiker überdauert jeden Trend und sind absolut zeitlos.

Weiter lesen