Hersteller
Dedon
Bobby Dekeyser und seine Erfolgsstory. Die Gartenmöbel, wie die Sessel Barcelona oder das Orbit von Dedon sind mittlerweile weltweit bekannt und zu Klassikern avanciert. Die handgeflochtene Dedonfaser gibt den Produkten ihre einmalige Optik und sichert die herausragende Qualität. Ob das Swingrest von Daniel Pouzet oder der Stuhl SeaX von Jean-Marie Massaud mit diesem neuen Design kreiert der Lüneburger Hersteller einen neuen Outdoor-Look der einmalig ist. mehr...

Dedon

  • Sortieren nach: Topseller
    Lieferzeit Topseller Name Preis absteigend Preis aufsteigend
  • Artikel pro Seite: 128
    32 64 128
Filter
  • Designer
  • Preis
    140 - 6570
  • Farbe
  • Materialien
  • Größe
  • Sitzplätze
  • Stuhlart
  • Formen
Scroll to top

Die Gründung und die geniale Faser

Gegründet wurde die weltweit erfolgreiche Möbelfirma DEDON von Bobby Dekeyser, einem unkonventionellen Typen aus einer eher turbulenten Unternehmerfamilie. Eigentlich hatte er gerade eine Zukunft als Profi-Fußballer vor sich, als ihn ein Krankenhausaufenthalt zum Innehalten veranlasste. Er entschied sich, seine Fußballkarriere abzubrechen und ein eigenes Unternehmen zu gründen. Womit und mit welchem Ziel, war erst mal nebensächlich für Bobby Dekeyser. „Als ich DEDON ins Leben rief“, erzählt er, „wusste ich sofort: Das ist meine Welt! Ich dachte nicht an den großen geschäftlichen Erfolg, sondern nur daran, mit Freunden und Familie Spaß zu haben.“
Bobby Derseyker versuchte sich an diversen Projekten und es stellte sich heraus, dass das einzige vielversprechende die Kunstfaser seines Onkels war. Als Experte für Kunststoffverarbeitung hatte dieser ein Material entwickelt, welches viele gute Eigenschaften für Möbel im Außenbereich vereint: Die DEDON-Faser ist weich, schön und unglaublich stabil. Außerdem ist sie ein Musterbeispiel für Umweltverträglichkeit. Denn sie ist zu 100% wiederverwertbar und völlig ungiftig.

Philippinische Flechtkunst

Jetzt fehlten nur noch die richtigen Kontakte. Auf einer Möbelmesse entdeckte Bobby Rattanmöbel von der philippinischen Insel Cebu. Die dort ansässige Flechtkunst überzeugte den spontanen Unternehmer so sehr, dass er seine Koffer packte und sich in das Abenteuer Rattanmöbel aus Kunststofffaser stürzte. Kurzerhand siedelte er mit seiner Familie ein halbes Jahr dorthin und kehrte um einige Erfahrungen reicher als Möbelhersteller seiner neu gegründeten Firma DEDON wieder zurück. Die Entscheidung erwies sich als goldrichtig und die Erfolgsgeschichte des inzwischen weltweit ansässigen Möbelkonzerns begann.

Familie und Freunde

Ende der 90er Jahre gelang ihm der Durchbruch. Zusammen mit seiner Familie, die ihn in der Produktion und im Marketing unterstützte, wuchs das Unternehmen stetig. Neben seiner Großfamilie holte Bobby Derseyker einen ehrgeizigen Freund, Hérve Lampert, und den bekannten Designer Richard Frinier mit ins Boot.

Umwelt im Fokus

DEDON legt großen Wert darauf, dass die gesamte Wertschöpfungskette abfallfrei ist. „Jedes kleine Stückchen Müll, das bei der Produktion anfällt, wird recyclet“, sagt Hervé Lampert. „Jeder Faserstreifen, jedes Reststück Aluminium wird getrennt gesammelt, weiterverkauft oder wieder ins System eingespeist. Sogar die Aluspäne, die bei den Schneideklingen anfallen, werden wiederverwertet.“

20 Jahre DEDON

Heute feiert DEDON seinen 20. Geburtstag und eine unglaubliche Erfolgsgeschichte. DEDON hat über 3.000 Mitarbeiter, die Produkte werden in 80 Ländern verkauft und viele namhafte Designer arbeiten für den Möbelhersteller. Viele haben bereits versucht, die erfolgreiche Dedon-Faser zu imitieren doch keiner hat bisher auch annähernd die Qualität der echten DEDON-Faser erreichen können. DEDON betont, dass sie der einzige Hersteller mit einem Forschungsteam sind, das ständig an der Verbesserung der Kunststoffaser arbeitet.
Spannende Projekte hat DEDON noch vor sich: Kollektionen der berühmten Designer Phillippe Starck und Jean-Marie Massaud sowie Werbekampagnen von Bruce Weber werden die Designszene begeistern.

Weiter lesen