Menu

  • Sortieren nach: Topseller
    Lieferzeit Topseller Name Preis absteigend Preis aufsteigend
  • Artikel pro Seite: 128
    32 64 128
Filter
  • Designer
  • Preis
    20 - 2170
  • Farbe
  • Materialien
  • Holzart
  • Größe
  • Sitzplätze
  • Stuhlart
  • Formen
  • dimmbar
Scroll to top

Menu Design Produktportfolio

Menu Design ist vor allem für seine Wohnaccessoires und Living- Artikel bekannt geworden. Sie sind es, die einen Großteil der Marke ausmachen. Für den Haushalt bietet Menu demnach ein breites Spektrum an praktischen und zugleich optisch ansprechenden Produkten, vom Kerzenhalter über den Menu Kehrbesen bis hin zum Nut Hammer, einem Haushaltshelfer zum Nüsseöffnen. Wie andere klassisch-skandinavische Designlabel auch besticht Menu durch eine klare Formsprache. Das gilt für die Norm Wanduhr ebenso wie für Kosmetikspiegel, Papierkörbe oder Vasen. Es lohnt sich auf jeden Fall immer, Menu in allen Details kennen zu lernen, denn die Marke hat gerade im Living-Bereich viel zu bieten.
Was Möbel betrifft zeigt sich Menu sehr filigran. Ob Menu FUWL Cage Tische oder die Menu Afteroom-Serie, Menu reduziert Tische auf das Wesentliche. Gleiches gilt auch für Sitzgelegenheiten von Menu. Hier ist es vor allem die Afteroom-Kollektion, die durch ihre Schlichtheit und ihre unaufdringliche Eleganz zu überzeugen weiß.
Menu Leuchten sind vielseitige Lampen, die sowohl für Büros als auch Wohnzimmer geeignet sind. Trotz der eher kühlen skandinavischen Ästhetik und Formsprache erzeugen die Leuchten allgemein ein sehr warmes Licht.

Formen und Farben bei Menu

Knallige Farben und bunte Accessoires wird man bei Menu weniger finden. Es dominieren stattdessen Grautöne, Weiß oder Schwarz. Die eher gedeckten Farbtöne können deshalb mit vielen weiteren Farben oder metallischen Looks wie bei der Menu Wire Serie perfekt kombiniert werden. Dank der schlichten Formensprache wirkt Menu Design niemals aufdringlich, sondern fügt sich harmonisch in ein Wohnkonzept ein.

Designer bei Menu

Bei Menu arbeitet ein Kernteam an Designern, die die DNA des Unternehmens repräsentieren. Daneben sucht Menu den Kontakt zu talentierten Nachwuchskräften ebenso wie zu namhaften Kreativen aus der ganzen Welt. Sie alle stehen dabei in der Tradition des skandinavischen Designs, für das auch Dänemark weltberühmt geworden ist.

  • Jakob Wagner: Mit dem 1963 in Kopenhagen geborenen Produktdesigner Jakob Wagner wirkt bei Menu ein echter Star mit, der auch für Hay oder andere Designerlabels tätig war und ist. In seinem Design-Studio in Kopenhagen entwirft Wagner Werke, die inzwischen auf der ganzen Welt, so auch im Museum of Modern Art in New York, ausgestellt werden.
  • A Hint of Neon: Hinter dem vielsagenden Namen des Design-Studios verbirgt sich die dänische Designerin Kristine Engelbrecht, die auf Mode- und Produktdesign spezialisiert ist. Für Menu hat sie schon zahlreiche Produkte entworfen.
  • Afteroom: Bei Afteroom handelt es sich um ein Design-Label aus Stockholm, das von Hung-Ming Chen und Chen-Yen Wei geführt wird. Beide haben eine eigene Kollektion bei Menu.
  • Alexa Lixfeld: Die junge Designerin hat ihr Design-Studio in Hamburg. Sie hat zuvor als Model gearbeitet und entwirft heute Produkte für Menu und andere Kunden.
  • Andreas Engesvik: Der Norweger Engesvik stammt aus Bergen, wo er auch seinen Abschluss am National College of Art and Design gemacht hat. Heute hat er ein eigenes Studio in Oslo. Er hat für Menu den Kerzenhalter Chunk of Wood entworfen.
  • Christian Troels & Jonas Birkebæk Poulsen: Das Designerduo Poulsen und Troels ergänzt sich immer wieder durch seine Gegensätzlichkeit. Bei Menu sind beide verantwortlich für das Design des Kleiderständers Anker Rack.
  • Form Us With Love: Das schwedische Designertrio Petrus Palmér, Jonas Petterson und John Löfgren gründete 2005 das Label "Form Us With Love". Bei Menu haben die Designer ihre eigene Linie mit ihrem Kürzel FUWL. .
  • Grethe Meyer: Mit Grethe Meyer wirkte eine der wichtigsten Industriedesignerinnen Dänemarks für Menu. Die 2008 verstorbene Dänin war vor allem bekannt für ihre Küchenaccessoires. Für Menu hat sie die bis heute beliebte Küchenleuchte GM Pendant entworfen.
  • Gridy: Bei Gridy handelt es sich um ein Designerduo aus Oslo, das sich auf Möbeldesign konzentriert. Sehr beeindruckend ist das Wandregal Fungi Shelf von Menu, das die beiden entwickelt haben.
  • Hanne Willmann: Die in Berlin lebende Industriedesignerin Hanne Willmann experimentiert häufig mit verschiedenen Materialien und Formen. Für Menu designte sie die Willmann Vase.
  • Jan Kochanski: Mit dem Designer Jan Kochanski gehört auch ein Star der polnischen Designerszene zu den Kreativen von Menu. Er hat die beliebte Kehrschaufel Sweeper Funnel des Labels designt.
  • Jonas Wagell: Der Schwede Jonas Wagell lebt und arbeitet als Architekt und Designer in Stockholm. Der junge Kreative hat für Menu u.a. die Peek Stehleuchte geschaffen.
  • Norm Architects: Die beiden Dänen Jonas Bjerre-Poulsen and Kasper Rønn haben das Design-Studio Norm Architects gegründet. Sie haben sich der Einfachheit verpflichtet und reduzieren Formen so lange, bis es keine bessere Form mehr geben kann. Bei Menu haben die beiden „Architekten“ eine eigene Designlinie mit Menu Norm .
  • Note Design Studio: Das Design-Studio wurde 2008 in Stockholm gegründet. Die Arbeiten der Gründer umfassen Architektur, Innendesign, Produkt- und Grafikdesign. Für Menu haben die Designer die Serie POV
  • Sarah Böttger: Die deutsche Designerin aus Wiesbaden hat ursprünglich eine Lehre als Tischlerin absolviert. Diese Fähigkeiten fließen in ihre Arbeiten mit ein, so auch in die Round Box von Menu.
  • Signe Hytte: Die junge dänische Designerin schafft überwiegend Designprodukte für den Alltag. Zu ihren Werken gehört auch das Kissen Rain von Menu.
  • Studiopepe: Die italienischen Designerinnen Arianna Lelli Mami und Chiara Di Pinto haben sich während des Studiums zusammengetan und ursprünglich für Magazine gearbeitet, bis sie gemeinsam zum Produktdesign gefunden haben. Für Menu haben sie den Pepe Marble Kosmetikspiegel kreiert.

Die kurze Auswahl zeigt, wie vielseitig das erweiterte Team an Designern für Menu ist. Das Ensemble an Kreativen zeichnet sich dabei durch eine interessante Mischung aus sehr jungen und erfahrenen Produktdesignern, Architekt und Industriedesignern aus.
Die Marke Menu erleben

Menu unterhält nicht wie andere Designlabels eigene Showrooms oder Flagshipstores. Doch die Marke Menu ist mittlerweile in 21 Ländern weltweit vertreten und wird in ausgewählten Geschäften in Europa, Nordamerika, der Türkei, sowie in Israel verkauft. Darüber hinaus sind viele Menu Produkte auch online erhältlich, wie hier bei design-bestseller.de. Wenn Sie Fragen zu einzelnen Produkten oder speziellen Kollektionen haben, können Sie uns gerne kontaktieren. Wir stehen Ihnen persönlich per Telefon oder Mail zur Verfügung.

Menu bei design-bestseller.de

Skandinavisches Design spielt bei design-bestseller.de schon immer eine wichtige Rolle. So darf mit Menu eine der wichtigsten dänischen Designermarken im Sortiment des Online-Shops nicht fehlen. Die klare Linienführung und die schlichte Eleganz beeindrucken das Team von design-bestseller.de immer wieder.
Jetzt Menu Designprodukte bei design-bestseller.de erleben und bequem online kaufen! Weiter lesen