Normann Copenhagen

  • Sortieren nach: Topseller
    Lieferzeit Topseller Name Preis absteigend Preis aufsteigend
  • Artikel pro Seite: 128
    32 64 128
Filter
  • Designer
  • Preis
    0 - 3400
  • Farbe
  • Materialien
  • Holzart
  • Größe
  • Stuhlart
  • Formen
  • dimmbar
Seite:
  1. 1
  2. 2
Scroll to top

Alles nur nicht gewöhnlich

Manche Hersteller stehen für ein ganz bestimmtes Design, andere wiederum für Vielfalt und die Offenheit für neue und gewagte Entwürfe. Normann Copenhagen gehört zweifelsohne zur zweiten Kategorie. Vom Tisch, Sofa und Stuhl über Leuchten bis hin zu Whiskeygläsern und Vasen hat Normann Copenhagen verschiedenste Designprodukte im Sortiment, die eine Innovationskraft ausstrahlen, die so in der heutigen Designwelt wahrlich nicht häufig zu finden ist.

Die Designwelt um neue Akzente zu bereichern, dies war das Ziel von Jan Andersen und Poul Madsen, als sie 1999 das Label Normann Copenhagen gründeten. Im Jahr 2002 brachte Normann Copenhagen mit der Lampe Norm 69 das erste Produkt auf den Markt. Und schon damals war klar, wie ernst es Andersen und Madsen mit ihrem Vorhaben war: Die von Simon Karkov entworfene Leuchte ist ein absolutes Designwunder: lebendig, wirr, kratzig und unkonventionell. Die Leuchte besteht aus einem Installationssatz aus 69 Teilen und hat die Grundlage für eine ganze Generation neuer und unangepasster Designleuchten gelegt.

Minimalistisch schön: Der Tisch Tablo von Nicholai Wiig Hansen

Ein weiterer Klassiker aus dem Hause Normann Copenhagen ist der Tisch Tablo, der in verschiedenen Größen und Farben erhältlich ist. Dieser Tisch stammt von dem bekannten Designer Nicholai Wiig Hansen und besticht insbesondere durch seine minimalistische Ästhetik. Damit kann der Tavlo in nahezu jeder Umgebung seine Wirkung entfalten.

Cooles Design, Innovative Produkte

Wie bei der Produktpalette regiert bei Normann Copenhagen auch bei der Auswahl der Designer das Prinzip der Offenheit und Vielfalt: Das Label arbeitet mit zahlreichen dänischen und internationalen Designern zusammen, das Alter der Designer reicht von 27 bis 90 Jahren. Und der Erfolg gibt Normann Copenhagen recht: Die Firma verkauft ihre Produkte in mehr als 70 Staaten, darunter Deutschland, die USA und Italien. 2005 zog man aus einem kleinen Laden in ein 1700 Quadratmeter großes altes Kino in Kopenhagen und schuf damit „one of the coolest design-stores in the world.“

Variantenreich

Bis heute steht Normann Copenhagen genau dafür. Trotz der Vielfalt und Unterschiedlichkeit der Produkte, trotz der verschiedenen Einflüsse der Designer, weisen die Möbel, Lampen und Accessoires dennoch eine Gemeinsamkeit auf: Sie betreten neue Pfade und brechen aus gewohnten Designmustern aus. Inspiration zieht das dänische Label dabei nicht zuletzt aus der Modebranche, deren Trends besonders in der Farbgebung der Produkte ihre Spuren hinterlassen. Ein Paradebeispiel für ein derartiges innovatives Design ist der Sessel Bunny des Berliner Designbüros Iskos. Dieser geschwungene Sessel ist alles nur nicht gewöhnlich und passt damit perfekt in die Kollektion von Normann Copenhagen.

Weiter lesen