Kategorie
Tische
Der Tisch ist der Dreh- und Angelpunkt im menschlichen Miteinander. Esstisch, Couchtisch, Konferenztisch - am Tisch wird gegessen, miteinander gesprochen, gespielt und gearbeitet. Ein schöner Tisch schmeichelt dem Auge, er prägt die Atmosphäre im Raum. Wir bieten Tische von Marcel Breuer, Phillipe Starck, Charles und Ray Eames, von e15, Janua , HAY und vitra. Denn ein Tisch ist ein Statement für ein Lebensgefühl! mehr...

Tische

  • Sortieren nach: Topseller
    Lieferzeit Topseller Name Preis absteigend Preis aufsteigend
  • Artikel pro Seite: 64
    32 64 128
Filter
  • Hersteller
  • Designer
  • Preis
    0 - 8950
  • Farbe
  • Materialien
  • Holzart
  • Größe
  • Lieferzeit
  • Sitzplätze
  • Merkmal
  • Formen
  • modulares System
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Scroll to top

Welche Arten von Designtischen können Sie bei design-bestseller.de online bestellen?

Schönes Design und funktionale Ästhetik sind für jede Räumlichkeit oder auch für den Außenbereich nutzbar. Bei design-bestseller.de können Sie Tische in vielen verschiedenen Ausführungen online bestellen.

  • Designertisch zum Ausziehen: Ein Klassiker - im Alltag benötigen Sie nur wenig Platz am Esstisch, da Sie nur zu zweit oder zu viert essen. Kommt jedoch Besuch, fehlt die nötige Tischfläche. Eine ausziehbare Variante kann dann schnell für Abhilfe sorgen. Mit dem Frame Extendable von Hay können Sie die Tischplatte je nach Ausführung auf bis zu 250 Zentimeter ausziehen. Der York Ausziehtisch von jankurtz kann von 140 auf bis zu 280 Zentimeter verlängert werden. Weitere Designtische, deren Platte Sie Ausziehen können, sind der Nardi Rio oder der bruunmunch Playdinner Esstisch. In schlichtem Anthrazit, Grau oder Weiß kommt der ausziehbar Emu Bridge Tisch daher.
  • Tischmöbel mit Glasplatte: Ein echter Klassiker in dieser Kategorie ist der Classicon Adjustable Table E 1027. Selbstverständlich dürfen Liebhaber von Glastischen auch den Coffee Table von Vitra nicht übersehen. Ein sehr preiswerter Designercouchtisch mit Glasplatte ist der Lux von jankurtz. Er ist mit einer schwarzen ESG-Platte ausgestattet und kann zum Beispiel mit dem Beistelltisch Classico vom gleichen Designerlabel ergänzt werden. Wer gerne mit Farben bei der Glasplatte experimentieren möchte, ist bei USM Haller genau richtig. Die Schweizer bieten gleich 20 verschiedene Varianten an Glastischplatten für ihren Haller-Tisch an, den Sie bei design-bestseller.de in sieben verschiedenen Größen kaufen und zum Beispiel als Esstisch oder Arbeitstisch nutzen können.
  • Designtische für den Garten: Warum sollten Sie auf dem Balkon oder Ihrer Terrasse auf Designermöbel verzichten? Schließlich geht es gerade Outdoor um Haltbarkeit. Und diese bieten die Produkte in dieser Kategorie aufgrund der hervorragenden Verarbeitung und Materialauswahl. Bei Gartentischen ist vor allem jankurtz zu nennen. Die deutsche Marke schafft robuste Tische für draußen, die sich durch eine sehr ansprechende Optik und die Verwendung natürlicher Materialien auszeichnen. Moderne Hölzer wie Bambus kommen wiederum bei Houe mit dem Sketch Outdoor Tisch zum Einsatz. Gleiches gilt für den Leaf Tisch der Marke. Die Robustheit klassischer Stahlmöbel übernimmt Fermob und setzt auf ein sehr breites Farbspektrum, in welchem die Designer-Gartentisch erhältlich sind. Neben dem beliebten Luxembourg-Tisch von Fermob empfiehlt sich hier auch der Fermob Costa, der zusätzlich ausziehbar ist.
  • Tische zum Arbeiten: Ob schickes Büro in der City, Anwaltskanzlei, Arztpraxis oder Homeoffic, Designer-Schreibtische finden Sie bei design-bestseller.de in großer Auswahl. Wer skandinavisches Design mag, ist bei HAY sehr gut aufgehoben. Die Kreativen des Labels verstehen es, natürliches Material wie Holz zu filigranen und zugleich stabilen Tischen werden zu lassen, die in modernen Büros perfekt Platz finden. Selbstverständlich muss auch USM Haller genannt werden. Wie kaum ein anderes Designerlabel stehen die Schweizer für exzellente Büromöbel, die sich nicht nur durch eine lange Lebensdauer, sondern auch durch ein sehr zeitloses Design auszeichnen. Zudem gibt es mit dem höhenverstellbaren Designerschreibtisch Haller Kitos E2 ein sehr innovatives Produkt, das sich auch die Ergonomie am Arbeitsplatz berücksichtigt.
  • Design-Esszimmertische: Wer nordisches Design mag, findet bei Houe oder Hay, bruunmunch sowie bei Normann Copenhagen sehr ansprechende Designer-Esstische. Sie zeichnen sich durch eine sehr schlichte Formsprache und eine hohe Funktionalität aus. Robust und filigran zugleich bilden sie den perfekten Mittelpunkt für ein gemeinsames Mittagessen oder ein Dinner mit Freunden. Wer Holz in einer sehr ursprünglichen Verarbeitung mag, liegt bei Janua richtig. Die Produkte der Marke überzeugen durch die gelungene Kombination aus Rustikalität und moderner Leichtigkeit. Ein tolles Beispiel für diesen Stil ist der Janua SC 41.

9 Tisch-Designklassiker

  • Hay Tray Table: Ist er Tisch oder Tabletthalter? Der Tray Table von Hay hat es geschafft, dass er schon innerhalb kurzer Zeit zu einem echten Klassiker geworden ist. Das filigrane Gestell aus pulverbeschichtetem Stahl hält ein massives Tablett. Es lässt sich komplett abnehmen und zum Servieren verwenden.
  • Normann Copenhagen Tablo: Der 2011 von Nicholai Wiig Hansen entwickelte Tisch besticht vor allem durch seine besondere Konstruktion. Denn bei diesem Möbelstück wird die Platte aus Kunststoff ohne zu schrauben auf dem Holzgestell befestigt. Das Ergebnis ist ein außergewöhnlicher Tisch, der sowohl als Beistelltisch als auch als Couchtisch erhältlich ist.
  • Vitra Eames Segmented Table: Ein Designtisch in Bootsform ist dieses Exemplar. Entworfen wurde das Produkt von Charles & Ray Eames in den 1960er-Jahren. ER zeichnet sich durch die perfekte Kombination aus modernen Materialien und Metall aus. Das sehr langlebige Produkt ist bei Vitra erhältlich und wird meist als Konferenztisch eingesetzt.
  • Thonet B9 Beistelltisch: Die weltberühmten Stahlrohrmöbel von Thonet haben mit dem B9 eine sehr abwechslungsreiche Variante gefunden. Der filigrane und zugleich robuste Beistelltisch ist in verschiedenen Größen erhältlich. Werden mehrere dieser Tische und unterschiedlichen Formaten verwendet, lassen sie sich praktisch und platzsparend ineinanderschieben.
  • USM Haller Tische: Wer bei USM Haller lediglich an Regale und Sideboards denkt, denkt nur halb. Denn die Schweizer Designer haben mit den Haller Tischen Ikonen der Büromöbel geschaffen, die seit vielen Jahrzehnten weltweit Anklang finden.
  • Moormann Klopstock Tisch: Kann man einen Designertisch auch in der Höhe verstellen? Der Moormann Klopstock kann das. Denn seine Tischbeine lassen sich in 12 verschiedene Höhen einklappen und perfekt an den persönlichen Bedarf anpassen.
  • Vitra Table Solvay: Dieser Klassiker entstand bereits in den 1940er-Jahren durch den Designer Jean Prouvé. Der robuste und schicke Esstisch passt auch heute noch zu einer zeitgemäßen Wohnungseinrichtung und belegt, dass Design tatsächlich zeitlos sein kann.
  • Janua SK01 Monolith: Von diesem einzigartigen Designertisch werden pro Jahr nur 30 Stück gefertigt. Beeindruckend ist hier vor allem die Tischplatte, die sehr archaisch wirkt und die natürliche Schönheit des Materials eindrucksvoll unterstreicht. Durch die weitere Bearbeitung mit Kettensäge oder durch das Köhlen wird der SK01 zu einem echten Unikat für jeden Käufer.
  • Classicon Adjustable Table E 1027: Auf den ersten Blick lässt dieser Beistelltisch eine Nähe zum Bauhaus-Stil vermuten. Tatsächlich hat ihn eine Designerin entworfen, die nicht zum Bauhaus gehörte. Dennoch hat Eileen Gray mit dem Adjustable Table E 1027 in den 1920er-Jahren einen echten Tisch-Designklassiker geschaffen, der sich bis heute ungebrochener Beliebtheit erfreut. Der Clou des Tischs, der Glas mit Stahlrohr kombiniert: Er lässt sich mit wenigen Handgriffen in der Höhe verstellen. Heute wird dieses Möbelstück vom italienischen Label ClassiCon neu aufgelegt.

Mit design-bestseller.de erleben Sie Vielfalt und Qualität außergewöhnlicher Designertische. In unserem Shop profitieren Sie dabei von Originalware, die Sie zu einem fairen Preis online bestellen können.

Jetzt Design-Tische online kaufen - bei design-bestseller.de, Ihren Experten für klassisches und modernes Wohndesign!

Tische für Esszimmer oder Konferenzraum

Der Tisch zählt zu den ältesten Möbelstücken überhaupt: Bereits in der Antike dienten Tische als praktische Ablagen und als Orte sozialer Interaktion. Schon die alten Ägypter, die Griechen und die Römer trafen sich bei Tische, um dort zu essen und über die wichtigen und weniger wichtigen Dinge des Alltags zu sprechen. Dass Tische bis heute im Leben der Menschen eine sehr bedeutende Rolle spielen, zeigt sich auch in zahlreichen weit verbreiteten Redewendungen: Wir machen „reinen Tisch“, „hauen auf den Tisch“ und werden hoffentlich nicht „über den Tisch“ gezogen.

Massivholz und modernste Materialien

Während Tische früher überwiegend als Esstische genutzt wurden, gibt es das zumeist vierbeinige Möbelstück heute in zahlreichen Varianten: vom schweren, hölzernen Massivholz Esstisch und dem verspielten Beistelltisch über den gläsernen Schreibtisch bis hin zum funktionalen Konferenztisch aus Aluminium und Kunststoff. Der Kreativität von Designern und Herstellern sind bei Tischen kaum Grenzen gesetzt, die Vielfalt der Nutzung geht mit einer Vielfalt an Designs einher.

Ob USM Haller oder e 15 – Tische als Klassiker

Die größten Ikonen modernen Industriedesigns haben Tische entworfen: Marcel Breuer, Phillipe Starck oder Charles und Ray Eames. Und heute haben die meisten angesehen und bekannten Hersteller Tischmöbel im Sortiment, denn ohne den Klassiker unter den Möbelstücken ist das Portfolio nicht vollständig. Besonders erfolgreich in der Produktion von hochklassigen Designertischen sind dabei Hersteller wie e 15, Janua, HAY und vitra oder USM Haller.

Top Design

Zu den neusten Top-Designs zählt beispielsweise Januas‘ SC 42. Dieses puristische Meisterstück geht auf einen 2007er Entwurf zurück und ist das Ergebnis einer äußerst fruchtbaren Kooperation von Janua und dem Designer Christian Seisenberger. Janua vertreibt zahlreiche Tische aus der Feder Seisenbergers, die allesamt in ihrer Schlichtheit die Sprache selbstbewussten und schnörkellosen Designs sprechen und mehr sind als simple Tische. Der legendäre Hersteller vitra wiederum hat neben zeitgenössischen Entwürfen auch zeitlose Klassiker wie den Occasional Table von Charles und Ray Eames oder den Eames Table oder den neuen technischen Klassiker MedaMorph im Programm. Der Beistelltisch, der in den 1950er Jahren entworfen wurde, steht beispielhaft für den organischen Stil und die weiche Linienführung von Charles und Ray Eames. Der Occasional Table ist Ausdruck einer der stilprägendsten Epochen modernen Designs und zeigt wie ausdrucksstark Tischmöbel sein können. Auch ein Tisch wie der Loop Stand Table von HAY aus der Designfeder von Hee Welling.

Der Tisch als Alleskönner und sozialer Treffpunkt

Ob klare Kante oder weiche Linie: Der Tisch ist nicht selten Mittelpunkt des Zimmers und Ort der Zusammenkunft. Allein aufgrund dieser Eigenschaften und Funktionen bietet dieses Möbelstück faszinierende Möglichkeiten, um bei der Einrichtung ästhetische Akzente setzen. Tische sind nicht nur enorm praktische Gebrauchsgegenstände, sondern Möbel, mit denen sich ganze Räume gestalten lassen.

Design-Tische in großer Auswahl bei design-bestseller.de

Ein Designertisch ist mehr als nur eine optische Bereicherung. Als Esstische bilden Sie das stilvolle Zentrum geselligen und familiären Beisammenseins. Als Beistelltische bieten Sie eine elegante und zugleich praktische Abstellfläche und als Schreibtische sind sie unverzichtbar für die tägliche Arbeit. Bei design-bestseller.de können Sie Designer-Tische online kaufen, als Original-Produkte der Top-Designlabels aus Europa und der ganzen Welt. Zu unserem Sortiment zählen zum Beispiel einzigartige Janua Tische ebenso wie filigrane Tische von Hay. Gefragte Marken wie Moormann, E15 oder bruunmunch fehlen ebenso wenig.

Entwicklung des Tischdesigns

Wussten Sie, dass Design-Tische erst Mitte des 19. Jahrhunderts entstanden sind? Davor waren Tische Individualanfertigungen von Handwerkern oder Hobby-Handwerkern. Deshalb haben Designermöbel tatsächlich ihren Ursprung in der Zeit, in welcher die industrielle Massenfertigung möglich wurde. Die Fertigung der Möbelstücke beruhte damals auf einem Gestaltungskonzept, das in größerer Stückzahl realisiert wurde. Als einer der ersten „Designer“ im heutigen Sinn kann so der Deutsche Michael Thonet gesehen werden. Die von ihm entworfenen Bugholzmöbel wurden so entworfen, dass sie in größeren Mengen produziert werden konnten.

Tatsächlich sind Design-Tische heute alles andere als Massenware, sondern einzigartige Produkte, die ein ganzes Konzept und eine Philosophie sowie eine Markenidentität verkörpern. Alle Design-Tische, die Sie bei design-bestseller.de finden, sind Originale der jeweiligen der jeweiligen Designlabels. Sie tragen die ursprüngliche Handschrift der kreativen Entwickler und werden aus hochwertigen Materialien sorgfältig und exakt nach den Vorgaben der Kreativen gefertigt. Dabei kommt sowohl die industrielle Fertigung unter hohen Qualitätsanforderungen als auch die Manufaktur-Fertigung wie bei Janua zum Tragen.

Materialien und Formen - Design-Tische passend zu Ihren Räumen und Ihrem Bedarf

Moderne Tische werden aus vielfältigen Materialien und in ganz unterschiedlichen Formen designt. Für die Fertigung der Möbel werden diese Stoffe einzeln verwendet oder miteinander kombiniert.

  • Holz: Das natürliche Material Holz ist ein traditioneller Werkstoff für Tische. Während manche Gestalter den Rohstoff nahezu unverfälscht als Tischplatten oder -beine nutzen, wird das Material bei anderen mit Farbe oder Beschichtungen versehen. Ein typisches Beispiel für einen sehr direkten und ursprünglichen Umgang mit Holz liefert Janua. Die Designer der Marke verwenden teilweise sehr altes oder stark gemasertes Massivholz, das schon allein das Design des Möbelstücks prägt. Sehr imposant sind auch die bearbeiteten Hölzer, wie bei dem Janua SK 08 Butterfly, der in Eiche geköhlt erhältlich ist. Elegant verarbeitet werden Hölzer schließlich zu Hay Tischen wie dem CPH30 Esstisch in Eiche lackiert. Die filigrane Konstruktion und das Design spielen mit der natürlichen Farbe und der Beschaffenheit des Eichenholzes. Als heimische Hölzer verwenden die Gestalter in unserem Shop neben Esche auch Eiche, Buche oder elegantes Nussbaumholz. Sehr ansprechende Tische entstehen ebenfalls mit Ahorn, Tanne oder Kastanie. Helles Holz wie Birke hat eine ganz eigene Raumwirkung. Ein Klassiker, der aufgrund seiner Robustheit und gleichzeitigen schönen Ästhetik auch für Gartenmöbel verwendet wird, ist Teakholz. Sehr im Trend und weniger klassisch sind Tische, für welche Bambus verwendet wird.
  • Metall: Reine Metalltische gibt es aufgrund des hohen Gewichts eher selten, meist in Form von Beistelltischen wie dem HAY Don’t Leave me. Ansonsten wird Metall überwiegend mit anderen Materialien kombiniert. Demnach sind Tische aus Glas meist keine reinen Glastische, sondern eine Kombination aus Metallgestell und Glasplatte wie bei dem Pedrera Couchtisch von Gubi. Für den Außenbereich setzen die Designer von Fermob jedoch ein Ausrufezeichen bei Metalltischen wie dem BELLEVIE Tisch, der zugleich durch eine immense Auswahl an Farben überzeugen kann.
  • Glas: Möbelstück mit Glas werden gern für das Wohnzimmer oder Büros verwendet. Ikonische Produkte sind zum Beispiel der Vitra Coffee Table. Für Büros oder Konferenzräume hat USM Haller mit dem Haller Tisch ein exzellentes Beispiel für schlichte Formen, die mit Glasplatte eine neue Leichtigkeit dank der erzeugten Transparenz schaffen. Die eher seltene Kombination aus Holz und Glas geht Normann Copenhagen mit dem Ding Couchtisch ein. jankurtz schafft mit dem Quadrat Tisch eine weitere Glasspielart, denn die ESG-Platte ist schwarz gefärbt und erhält dadurch ein sehr robustes Erscheinungsbild.
  • Kunststoff: Wenn es um Designermöbel aus Kunststoff geht, ist Kartell selbstverständlich zu nennen. Die italienische Kultmarke setzt auch bei Couchtischen Akzente. So wird der Invisible Table vollständig aus Polymethylmethacrylat hergestellt. Diese sehr radikale Designphilosophie verfolgt Kartell, wie Ihnen sicherlich bekannt ist, nicht nur bei Tischen. Andere Labels verwenden zwar ebenfalls Kunststoffe für Beschichtungen oder Verbundstoffe wie MDF, doch nicht so explizit wie Kartell.

Die klassische Form bei Design-Tischen ist kubisch. Ob als Rechteck oder als Quadrat, ein Tisch hat auch bei Designklassikern meist vier Ecken. Runde Designtische lassen sich als Ess- oder Couchtisch verwenden. Hier sind vor allem der Hay Copenhague CPH20 oder der HAY Copenhague Deux CPH 220 zu nennen. Ein dem Bauhaus verpflichteter runder Designer-Beistelltisch ist der Thonet S18. Eine sehr traditionelle Tischart wird mit dem Belleville Bisto Table von Vitra in die Moderne überführt. Doch gerade Vitra bietet Ihnen mit dem Elliptical Table ETR oder dem Prismatic Table weitaus andere Formen, fernab klassischer Tischgeometrie.

Wer ovale Designtische sucht, wird bei bruunmunch mit dem Playdinner lamé fündig oder kann sich für den Muuto Airy Coffee Table entscheiden. Ganz eigene Wege bei der Formensprache geht Classicon. Das Label schafft zum Beispiel mit dem Bell Tisch oder Beistelltisch fast schon eine ganz eigene Kategorie.

Bei rechteckigen oder quadratischen Design-Tischen ist die Auswahl selbstverständlich größer. Falls Sie bereits wissen, welche Form Ihr Tisch haben soll, können Sie unseren Produktfilter verwenden, um das am besten für Sie passende Produkt online zu kaufen. Weiter lesen