Persönliche Kundenberatung:
+49 241 991 261 0 (Mo. - Fr. 8:30 - 18:00 Uhr)
  • Vitra - EA 219 Soft Pad Chair - Vitra Leder 66 nero - 0
  • Vitra - EA 219 Soft Pad Chair - Vitra Leder 66 nero - 1
  • Vitra - Aluminium Chair - Soft Pad - EA 219 - 2
  • Vitra - Aluminium Chair - Soft Pad - EA 219 - 3
  • Vitra - Aluminium Chair - Soft Pad - EA 219 - 4
  • Vitra - Aluminium Chair - Soft Pad - EA 219 - 5
  • Vitra - Aluminium Chair - Soft Pad - EA 219 - 6
  • Vitra - EA 219 Soft Pad Chair - Vitra Leder 66 nero - 0
  • Vitra - EA 219 Soft Pad Chair - Vitra Leder 66 nero - 1
  • Vitra - Aluminium Chair - Soft Pad - EA 219 - 2
  • Vitra - Aluminium Chair - Soft Pad - EA 219 - 3
  • Vitra - Aluminium Chair - Soft Pad - EA 219 - 4
  • Vitra - Aluminium Chair - Soft Pad - EA 219 - 5
  • Vitra - Aluminium Chair - Soft Pad - EA 219 - 6

Aluminium Chair - Soft Pad - EA 219 Vitra

3.500 €
Inkl. 19% MwSt., inkl. Versandkosten

Kostenloser Versand*

sofort lieferbar

sammeln 3.500 M Geben Sie im Warenkorb Ihre Miles & More Servicekartenummer ein und sammeln Sie automatisch Meilen für jeden Einkauf bei Design-Bestseller.de. Weitere Informationen

* Pflichtfelder

3.500 €
- +

nur 3.395 € bei Vorkasse mit 3% Skonto

  • Beschreibung
  • Kollektion
  • sofort lieferbar
  • Bewertungen
Beschreibung

Material

Bezug: Leder
Armlehnen und Fuß Aluminium, verchromt oder poliert

Maße

Breite/Höhe/Tiefe
58 x 102-114 x 59,5-65 cm
Sitz: Breite/Höhe/Tiefe
52,5 x 41-53,5 x 42,5 cm
Rückenlehne 61,3 cm hoch

Artikelnummer

90202475

Designer

Charles & Ray Eames

Bezug

Beschreibung von Vitra Aluminium Chair - Soft Pad - EA 219

Die Soft Pad Gruppe, zu der der EA 219 von Vitra zählt, wurde von Ray und Charles Eames als gepolsterte Ergänzung der erfolgreichen Aluminum Group erdacht.
Der EA 219 besteht aus einer genialen Stuhlkonstruktion, dessen Stuhlfläche aus dem gespannten Bezugstoff besteht. Die Seitenprofile, Armlehnen Querstege und das Gestell bestehen aus Aluminium Druckguss, wahlweise poliert oder verchromt. Für maximalen Sitzkomfort sind vier Sitzpolster fest mit dem Lederbezug vernäht. Dieses ist in verschiedenen Farben bei uns erhältlich. Das üppige Polster bildet einen spannenden Kontrast zur schmalen Linienführung des Aluminiumrahmens. Der Fünfsternfuß ermöglicht durch die angefügten Rollen eine gewisse Mobilität des Bürodrehstuhls im Raum. Verfügt über eine Kippmechanik.
Man kann den EA 219 als typischen Chefsessel verstehen, zumal er hinter einem Schreibtisch die vielleicht beste Figur abgibt. Er strahlt förmlich Prestige und Professionalität aus. Aber auch im Home Office und jeglicher Büroumgebung fügt er sich nahtlos ein.
Der kleine Bruder des EA 219 hat eine niedriger Rückenlehne und heißt EA 217. Auch als Variante ohne dicke Polster erhältlich: Aluminium Chair EA 119
Beim Kauf des Bürodrehstuhls EA 219 ist unbedingt darauf zu achten, die passenden Rollen für den Fußboden zu wählen.

Über Aluminium Chair - Soft Pad - EA 219 von Vitra

Alu Der Aluminium Chair gilt als der Archetyp des Bürostuhls. Die Stühle eignen sich vor allem als elegante und repräsentative Konferenzstühle, weil sie die Vorteile von Vollpolster- Bürostühlen und klassischen Vierbeinern in einem Möbel verbinden. Gleichermaßen gibt der Stuhl im Büro, im Lounge Bereich, in der öffentlichen Bibliothek oder eben im Wohnzimmer eine gute Figur ab. Charles und Ray Eames, das wohl berühmteste Designer Paar, entwarfen die Aluminium Serie 1958. Ein für den damaligen Kontext bahnbrechender Entwurf, welcher bis heute vielfach als Vorlage dient, jedoch in der Vollkommenheit in Konstruktion und Gestaltung nie wieder erreicht werden konnte.

Eero Saarinen und die Aluminium Group

Inspiriert zu der Aluminium Chair Group wurden Charles und Ray Eames von dem befreundeten innischen Designer und Architekten Eero Saarinen, welcher damals bemängelte das passende Mobiliar für ein Interieur Projekt finden zu können. Im Zuge dessen machten sich die beiden an den Entwurf eines hochwertigen Stuhls, der sich für den Außen- sowie für den Innenbereich eignen sollte. In einer längeren intensiven Entwicklungsphase, kristallisierte sich nach vielen Prototypen eine ausgeklügelte Konstruktion heraus. Das neuartige Prinzip besteht aus zwei Aluminium Seitenteilen, welche über zwei Querbügel miteinander verbunden sind. Die Form der Seiten ist der menschlichen Wirbelsäule nachempfunden. Die Sitzfläche wird zwischen diesen gespannt und von drei Lederriemen gestützt, welche straff aber federnd wirken. Somit wird die Kontur der Seitenteile in die Sitzfläche übertragen, ohne dass diese durchhängt. Vielmehr wird sie tragendes Element in der Konstruktion. Der Stuhl kann über diese Konzeption auf eine aufwändige Polsterung verzichten, ist somit unvergleichlich filigran in seinem Erscheinungsbild und bietet trotzdem hervorragenden Komfort. Aufgrund der durchdachten und filigranen Konstruktionsweise des Aluminium Chairs ist dieser zum Musterbild der Typologie Bürostuhl geworden.

In Serie produziert wird die Aluminium Serie von Vitra seit Anbeginn in unveränderter Qualität. Aus dieser Erfahrung gibt Vitra das Versprechen einer 30-jährigen Garantie für jeden verkauften Stuhl der Aluminium Group. Im Sinne der Designphilosophie von Ray und Charles Eames zeichnen sich die hochwertigen Vitra Aluminium Chairs durch eine zeitlose Ästhetik und langlebige Qualität aus. Vitra stellt die aktuellen Bezugstoffe in zwei Ausführungen her. Bei dem Bezug des Vitra EA 108 kann zwischen dem Stoff Hopsak und echtem Leder gewählt werden. Außerdem bietet Vitra eine atmungsaktive Netzbespannung an, welche den Sitzkomfort zusätzlich erhöht. In der ursprünglichen Entwurfsversion war der Stuhl für den Außeneinsatz konzipiert. Daher verwendeten Eames damals die witterungsbeständigen Kunstleder "Koroseal" oder "Naugahyde".



Die Familie der Alu Chairs

Der Vitra Alu Chair EA 108 verfügt über eine mittelhohe Rückenlehne und Armlehnen und ist mit dem Gestell Aluminium poliert sowie verchromt erhältlich. Es ist der Stuhl für den repräsentativen Konferenzbereich. Die rollbare Variante der Produktfamilie ist Alu Chair der EA 117, der auf einem höhenverstellbaren Fünfsterne- Fußteil gelagert ist. Der EA 116 ist auf Grund seiner hohen, ausladenden Rückenlehne, sowie der stärkeren Neigung im Wohnzimmer oder Lounge Bereich zu sehen. Die Ausführung mit einer extra hohen Rückenlehne und einem Kopfpolster Kissen, sowie einer Neigung Arretierung heißt Alu Chair EA 124. Das Pendant für die Office Anwendung EA 119, bietet aufrechtes Sitzen mit einem höhenverstellbaren, auf Rollen gelagerten Fünfsterne- Fußteil. Im gleichen unverkennbaren Erscheinungsbild präsentiert sich der drehbare EA 125 Hocker für die Füße. Den wohl herausragendsten Sitzkomfort bieten die Soft Pad Ausführungen, welche mit hochwertig bezogenen Polsterelementen ausgestattet sind. Die Modelle EA 208, EA 216, EA 217, EA 219, sowie der drehbare und gepolsterte Fußhocker EA 223 sind das Non-Plus Ultra des stilechten Aluminium Group Esprits.



Häufig gestellte Fragen


Warum gibt es den Aluminium Chair mit zwei verschiedenen Polstern?

Der Entwurf der Stuhl-Familie Soft Pad Group stammt aus dem Jahr 1969. In Konstruktion und Form sind die Soft Pad Chairs den Stühlen der Aluminium Group ähnlich. Durch die aufgenähten Polster ist der Soft Pad Chair jedoch weicher und üppiger, ohne dabei an Transparenz und Klarheit zu verlieren. Die Stühle passen sich dem Körper an und bieten einen sehr angenehmen Sitzkomfort.


Gibt es eine Garantie auf einen Aluminium Chair?

Vitra produziert das Aluminium Stuhl-Programm seit Jahrzehnten in unverändert hoher Qualität. Aus dieser Erfahrung gewährt das Schweizer Traditionsunternehmen eine 30-jährige Garantie auf alle Stühle Aluminium Group.


FAQ

Alle weiteren Fragen finden Sie hier.


Weitere Produktinformationen zum Download:

Produktdatenblatt für die Alumnium Chair SoftPadGroup.pdf

Ökologieinformation für die Aluminium SoftPad Group.pdf


Sie möchten mehr über den Aluminium Chair erfahren?

Weitere interessante Texte und Informationen finden Sie in unserem Blog.

Design-Ikonen: Charles & Ray Eames

Charles und Ray Eames gehören unbestritten zu den wichtigsten Designern des 20. Jahrhunderts. Ihre Entwürfe, wie z.B. der Lounge Chair, der DSW oder die La Chaise zählen heute zu den Designklassikern und sind jedem Design-Interessierten ein Begriff. Erstmals begegneten sich Charles und Ray Eames (geb. Bernice Alexandra Kaiser) 1940 an der Cranbook Academy of Art (Bloomfield Hills, Michigan), an der Charles Eames als Leiter des Fachbereichs für Industriedesign tätig war. Im selben Jahr arbeiteten Eames, Ray Kaiser und Eero Saarinen gemeinsam an einem Beitrag für den Wettbewerb...

Das VitraHaus

Ohne Zweifel fungiert das VitraHaus als Blickfang des VitraCampus’. Es dominiert in Gestalt und Größe die anderen Gebäude, das Vitra Design Museum und den Konferenzpavillon. Da es ein wenig abgerückt von diesen im Norden des Areals steht, tut es allerdings der ebenfalls imposanten Wirkung der eben genannten keinen Abbruch.
Neben Klassikern von George Nelson, Jean Prouvé oder Charles & Ray Eames finden sich auch neue und zeitgenössische Entwürfe von namhaften...

Das Vitra Design Museum

1989 gegründet hat sich das Vitra Design Museum, welches zusammen mit dem VitraHaus und anderen bedeutenden Bauwerken auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein erbaut ist, zu einer der wichtigsten Kulturinstitutionen zur Erforschung und Vermittlung von Design und Architektur entwickelt. Wegweisende Design-Ideen und Konzepte werden hier in den Blickpunkt der Designliebhaber gerückt.
Schon die Architektur des Museumbaus ist beeindruckend. Kein geringerer als Frank Gehry, der kalifornische Meisterarchitekt, bekannt für seine...


Aluminium Weiter lesen

Sie möchten mehr über Vitra und Aluminium Chair - Soft Pad - EA 219 erfahren?

Weitere interessante Texte und Informationen finden Sie in unserem Blog.

Designer im Portrait: Ronan & Erwan Bouroullec
Designer im Portrait: Ronan & Erwan Bouroullec

Designer im Portrait: Ronan & Erwan Bouroullec Mit 15 Jahren schon genau zu wissen, in welchem Beruf man später einmal arbeiten will – und diesen Plan dann auch zielgerichtet zu verfolgen – ist eher ungewöhnlich.… mehr

Review Maison et Objet 2018: Viele schöne bunte Sachen
Review Maison et Objet 2018: Viele schöne bunte Sachen

Review Maison et Objet 2018: Viele schöne bunte Sachen Als wir uns gedanklich auf den Pariser Möbelsalon vorbereiteten, konnten wir ja nicht ahnen, wie sehr die Designwoche uns begeistern sollte.… mehr

Designer im Portrait: Konstantin Grcic
Designer im Portrait: Konstantin Grcic

Designer im Portrait: Konstantin Grcic Es gibt Designer in der Möbelbranche, die haben ihr Ohr am Puls der Zeit, die reagieren auf Trends und die begeistern mit gefälligen Entwürfen.… mehr

Kollektion

Klicken Sie hier, um zu Aktualisieren

sofort lieferbare Ausführungen anzeigen

Klicken Sie hier, um zu Aktualisieren

Bewertungen
Bewertungen
Es liegen noch keine Bewertungen für dieses Produkt vor. Wieso schreiben Sie nicht die erste?
Bewertung schreiben
Kundenservice +49 241 991 261 0 i(Mo. - Fr. 8:30 - 18:00 Uhr)Kostenloser Versand in DE100 Jahre Möbelkompetenz