Persönliche Kundenberatung:
+49 241 991 261 0 (Mo. - Fr. 8:30 - 18:00 Uhr)
  • Vitra - DSX - basic dark - Sitzhöhe 43 cm - 1
  • Vitra - DSX - 3
  • Vitra - DSX - 4
  • Vitra - DSX - 5
  • Vitra - DSX - 6
  • Vitra - DSX - 7
  • Vitra - DSX - basic dark - Sitzhöhe 43 cm - 1
  • Vitra - DSX - 3
  • Vitra - DSX - 4
  • Vitra - DSX - 5
  • Vitra - DSX - 6
  • Vitra - DSX - 7

DSX Vitra

225 €
Inkl. 19% MwSt., inkl. Versandkosten

Kostenloser Versand*

4 - 6 Wochen

* Pflichtfelder

225 €
- +

nur 218,25 € bei Vorkasse mit 3% Skonto

  • Beschreibung
  • Zubehör
  • Kollektion
  • sofort lieferbar
  • Bewertungen
Beschreibung

Material

Durchgefärbtes Polypropylen, matte Oberfläche
Gestell Stahlrohr, verchromt

Maße

Breite/Höhe/Tiefe 46,5 x 81 x 55 cm
Sitzhöhe 43 cm
Sitztiefe 46,5 cm

Artikelnummer

90159909

Designer

Charles & Ray Eames

Farbe

Gestell

Beschreibung von Vitra DSX

Der Eames Plastic Side Chair mit Vierbeingestell, kurz DSX, geht auf einen Entwurf des Designerduos Charles und Ray Eames zurück. Bis heute wird dieser Stuhl in Europa vom Schweizer Unternehmen Vitra produziert.
Die durchgehende Sitzschale wird aktuell aus Polypropylen gegossen, einem leichten Kunststoff. Das Gestell ist aus verchromtem oder pulverbeschichtetem Stahlrohr, dessen Füße mit Gleitern für Teppich- oder Hartböden ausgestattet sind. Die Sitzschale ohne Armlehne wird in 14 verschiedenen Farben angeboten.
Als Sitzmöbel macht der DSX dank seiner einladenden Form und des reduzierten Designs sowohl im Wohnbereich als auch im Büro oder in öffentlichen Einrichtungen eine gute Figur.
Die Eames Plastic Chairs erweisen sich immer wieder als echte Allroundtalente, weil sie durch die verschiedenen Gestelle und Farben in nahezu jede Umgebung passen. Wer gern weich sitzt, kann beim DSX mit Vollpolsterung oder Sitzpolster den Sitzkomfort erhöhen.
Die klassische Form der Stühle ist über die Jahrzehnte gleich geblieben. Was sich immer wieder ändert ist die Sitzhöhe. Die niedrige Sitzhöhe von 41 cm läuft Ende 2016 aus und ist nur noch erhältlich, solange der Vorrat bei Vitra reicht. Schon jetzt ist die neue Standardhöhe von 43 cm hier erhältlich.

Über DSX von Vitra

DSW Der Stuhl Sidechair und sein Armlehnen Pendant Armchair, auch bekannt als Plastic Serie, von Ray und Charles Eames sind wohl die zeitlosesten Klassiker überhaupt. Gestaltet wurden die Stühle in Kalifornien von dem zweifellos berühmtesten Designerpaar des 20. Jahrhunderts – Charles und Ray Eames, die Ihr Lebenswerk der Entwicklung multitalentierter Möbel widmeten.
Die Serie fasziniert durch ihre organische Form und hohe Funktionalität. In Zusammenarbeit mit Zenith Plastic wurde der Sidechair erstmalig 1948 auf der "Low Cost Furniture Design" des Museum of Modern Art in New York präsentiert. Wenig später ging die Kollektion in Serie und wurde zum ersten industriell aus Kunststoff gefertigten Stuhl. Zur Ikone des Möbeldesigns wurden die Plastic Chairs insbesondere wegen der innovativen Idee, die Sitzschale aus einem Stück zu fertigen. Möglich wurde dies durch die Verwendung von Fieberglas. Erstmalig konnten dreidimensionale Formen bei Stühlen erzeugt werden. Genau diese organische Gestaltungsweise gibt dem Stuhl seinen unvergleichlichen Sitzkomfort.

Charles und Ray Eames überführten die Konturen des menschlichen Körpers in einen Designkontext, indem sie Sitz, Rückenlehne und Armlehne in einen ausgereiften Formschluss verschmelzen ließen. Ein Novum im Design, das bis heute lebt. In der aktuellen Version des Sidechairs wird die Sitzschale aus Polypropylen hergestellt. Ein bedenkenlos recyclebarer Werkstoff, der zugleich viele weitere Vorteile mit sich bringt. Das Material ist flexibler und passt sich besser dem Köper an, womit der Sitzkomfort noch gesteigert wurde. Die widerstandsfähige Oberfläche der Plastic Chair Group besticht durch die warme Soft Touch Mattierung und ist darüber hinaus gut zu reinigen. Modernste Spritzgußtechniken erlauben es der Firma Vitra die Alubuchsen für die Anbindung des Untergestells auf direktem Weg zu integrieren.


DSW

Ein Stuhl für alle Zwecke

Die Vielfalt an Untergestellen machen den Stuhl zum einem Allroundtalent. Ganz gleich ob für das Wohnzimmer, das Esszimmer oder für das Arbeitszimmer gibt es das passende Gestell. Im Wohnambiente überzeugt der DSW, mit der charmanten Untergestell-Ausführung aus Ahornholz, in gelblich und dunkel und schwarz oberflächenbehandelt. Ein weiteres Markenzeichen des Side- und Armchairs ist das Eifeltower-Gestell, das seinen Namen von der unverkennbaren Ähnlichkeit zu dem pariser Wahrzeichen erhalten hat. Das Stahldrahtstreben- Gestell des DSR gibt es in den Ausführungen verchromt oder schwarz pulverbeschichtet. Der DSX (Dining Height Side Chair X-Base) hat einen subtileren Charakter, da das Vierbein- Stahlrohrgestell vertraute Konstruktionsverhältnisse aufzeigt. Mit dem Wire Chair erweitert sich die Produktfamilie der organisch geformten Stühle. Der transparent anmutende Sitz des Stuhls ist ausschließlich aus punktverschweißtem Stahldraht gefertigt, folgt dabei jedoch denselben Konturen wie die Verwandten aus Polypropylen. Den Wire Chair gibt es in den Ausführungen verchromt und schwarz pulverbeschichtet, je nach Wunsch mit und ohne Polsterung. Zum besonderen Erlebnis wird der Armchair in der Schaukelstuhlausführung. Bei der Konstruktion des Schaukelstuhls wurde vor allem auf die Austarierung der Kufen, sodass der Stuhl sich nahezu selbstständig ein schaukelt. Der RAR (Rocking Armchair Rod Base) steht auf Kufen aus Ahorn gelblich gebeizt und lackiert, und wird mit dem verchromten Stahldrahtstreben Unterstell verschraubt. Der DAL ist die Ausführung mit dem unverwechselbaren Untergestell des La Fonda Chair den Charles und Ray Eames 1961 gestaltet haben. Das Aluminium- Druckguss Untergestell wird Hochglanz aufpoliert. Den DAL Chair gibt es als DAL mit Sitzpolster und DAL mit Vollposter DAL mit Vollposter Ausführung. Er ist beliebig mit den hochwertigen Vitra Hopsak Bezügen in 13 verschiedenen Farben konfiguriert werden. Die Rollbare Homeoffice Vairante ist der PACC mit dem 5-Stern-Untergestell. Der Aluminium- Druckguss wird aufpoliert und mit Doppellaufrollen in basic schwarz geliefert. Den PACC gibt es mit der Sidechair und Armchair Sitzschale. Letzteren je nach Belieben auch als Sitzpolster und Vollposter-Ausführung.

Den Eames Plastic Side Chair gibt es auch mit Vierbein Gestell, DSX. Das Sitzpolster ist aus Polyurethanschaum und wird mit den hochwertigen Hopsak Bezugsstoffen gepolstert. Neben dieser Variante ist der DSX auch ohne Sitzpolster oder mit Vollpolster erhältlich. Das Stuhluntergestell gibt es auch in der matt schwarzen Ausführung. Dabei wird das Rohr pulverbeschichtet.


Eames und Vitra

Der Möbelhersteller aus Birsfelden in der Schweiz ist der einzige lizensierte Produzent für Eames Möbel im europäischen und asiatischen Raum. Die Geschichte Vitras und Charles und Ray Eames ist eng miteinander verknüpft. Die Erfolgsgeschichte begann mit einer Taxifahrt durch New York Anfang der 50er Jahre. Vitras Firmengründer Willi Fehlbaum entdeckt bei seiner USA Reise unverhofft den Plywood Chair. Fasziniert fasst Fehlbaum den Entschluss die Möbel von Charles und Ray Eames nach Europa zu bringen. In Absprache mit dem amerikanischen Produzenten Herman Miller erhält Vitra schließlich die exklusive Hersteller Lizenz. Seit 1957 produziert Vitra Eames Möbel wie den Lounge Chair , die Plastic Chair Serie und die Aluminium Group. Die enge Verbindung die damals zwischen Designer und Produzent entsteht, hat bis heute festen Bestand hat. So wird Vitra heute die bedeutende Ehre zuteil das Vermächtnis von Charles und Ray zu wahren und in der Entwicklung der Produkte zeitgemäße Anpassungen durchführen zu dürfen. Eine kongeniale Zusammenarbeit die beiden viel Anerkennung beschert und gleichzeitig eine Freundschaft, welche die Vitra Firmen- Philosophie nachhaltig geprägt hat.



Häufig gestellte Fragen:


Sind die Stühle für den Outdoor Einsatz geeignet?

Die Sitzschale aus durchgefärbten Polypropylen hält Witterungeinflüssen stand. Die Plastic Chair Ausführungen mit den pulverbeschichteten Untergestell können von daher unbedenklich im Außenbereich eingesetzt werden. Im Material zugesetzte Additive schützen den Kunststoff vor UV Strahlung. Vom Dauerhaften Einsatz rät Vitra trotz dessen ab, da sich die Lebensdauer des Stuhls reduzieren kann. Filzgleiter und gepolsterte Varianten sind nicht für den Outdoor Einsatz geeignet. Hierfür empfehlen sich Kunststoffgleiter für Hartböden.


Gibt es für die Stühle Sitzpolster und Sitzkissen zum nachrüsten?

Leider lassen sich die Plastic Chairs nicht nachträglich zu Stühlen nur mit einem Sitzpolster umrüsten. Es gibt sie allerdings als ungepolsterte Variante oder als Variante mit Sitzpolster.
Als Zubehör gibt es die Sitzkissen Seat Dots: Diese sind von der Farbgebung und Proportion an die Eames Plastic Chair Familie angepasst. Entworfen hat das Polster 2013 Hella Jongerius für Vitra. Dank der runden Form und seiner Größe von 36cm passt das Sitzkissen Seat Dots jedoch auch hervorragend zu fast jedem anderen Stuhl. Die unterschiedlichen Oberflächen aus Maya und Plano eingefasst mit einem kontrastfarbigen Band ermöglichen eine dezente oder sehr auffällige Farbgebung. Beide Stoffe sind abwaschbar und sehr strapazierfähig und so bildet das Sitzkissen Seat Dots von Vitra und Hella Jongerius ein unerlässliches Accessoire.


Wie sehr kann ich die Stühle belasten?

Dem sehr hohen Qualitätsanspruch wird die Plastic Chair Serie gerecht. Die hochwertige Polypropylen Sitzschale ist äußerst widerstandsfähig gegenüber Abnutzung und hoher Belastungen. Generell gibt der Hersteller den Richtwert von über 100 kg Belastbarkeit heraus.


FAQ

Alle weiteren Fragen finden Sie hier.


Weitere Produktinformationen zum Download:

Produktdatenblatt für die Eames Plastic Side Chairs.pdf

Ökologieinformation für die Eames Plastic Side Chairs.pdf


Sie möchten mehr über den DSW erfahren?

Weitere interessante Texte und Informationen finden Sie in unserem Blog.

Design-Ikonen: Charles & Ray Eames

Charles und Ray Eames gehören unbestritten zu den wichtigsten Designern des 20. Jahrhunderts. Ihre Entwürfe, wie z.B. der Lounge Chair, der DSW oder die La Chaise zählen heute zu den Designklassikern und sind jedem Design-Interessierten ein Begriff. Erstmals begegneten sich Charles und Ray Eames (geb. Bernice Alexandra Kaiser) 1940 an der Cranbook Academy of Art (Bloomfield Hills, Michigan), an der Charles Eames als Leiter des Fachbereichs für Industriedesign tätig war. Im selben Jahr arbeiteten Eames, Ray Kaiser und Eero Saarinen gemeinsam an einem Beitrag für den Wettbewerb...

Das VitraHaus

Ohne Zweifel fungiert das VitraHaus als Blickfang des VitraCampus’. Es dominiert in Gestalt und Größe die anderen Gebäude, das Vitra Design Museum und den Konferenzpavillon. Da es ein wenig abgerückt von diesen im Norden des Areals steht, tut es allerdings der ebenfalls imposanten Wirkung der eben genannten keinen Abbruch.
Neben Klassikern von George Nelson, Jean Prouvé oder Charles & Ray Eames finden sich auch neue und zeitgenössische Entwürfe von namhaften...

Neue Farbe für DSW und DAW

Vitra präsentiert den bekannten Design-Klassiker „Eames Plastic Chair“ als limitierte Winter-Edition in der Sonderfarbe Sea Cyprus Grey.
Die limitierte Version der Eames-Stühle DSW (Dining Side Chair Wooden Base) und DAW (Dining Arm Chair Wooden Base) lassen die beliebten Design-Klassiker nun nochmals in einem ganz neuen Licht erscheinen. Die Schale in erdigem grau steht auf einem schwarzen, pulverbeschichteten Untergestell und Beinen aus massivem Ahornholz, wahlweise in Ahorn gelblich oder dunkel gebeizt....

Das Vitra Design Museum

1989 gegründet hat sich das Vitra Design Museum, welches zusammen mit dem VitraHaus und anderen bedeutenden Bauwerken auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein erbaut ist, zu einer der wichtigsten Kulturinstitutionen zur Erforschung und Vermittlung von Design und Architektur entwickelt. Wegweisende Design-Ideen und Konzepte werden hier in den Blickpunkt der Designliebhaber gerückt.
Schon die Architektur des Museumbaus ist beeindruckend. Kein geringerer als Frank Gehry, der kalifornische Meisterarchitekt, bekannt für seine...



DSW Weiter lesen

Sie möchten mehr über Vitra und DSX erfahren?

Weitere interessante Texte und Informationen finden Sie in unserem Blog.

Review Maison et Objet 2018: Viele schöne bunte Sachen
Review Maison et Objet 2018: Viele schöne bunte Sachen

Review Maison et Objet 2018: Viele schöne bunte Sachen Als wir uns gedanklich auf den Pariser Möbelsalon vorbereiteten, konnten wir ja nicht ahnen, wie sehr die Designwoche uns begeistern sollte.… mehr

Designer im Portrait: Konstantin Grcic
Designer im Portrait: Konstantin Grcic

Designer im Portrait: Konstantin Grcic Es gibt Designer in der Möbelbranche, die haben ihr Ohr am Puls der Zeit, die reagieren auf Trends und die begeistern mit gefälligen Entwürfen.… mehr

Night Fever im Vitra Design Museum
Night Fever im Vitra Design Museum

Night Fever im Vitra Design Museum Wie hängen Design, Musik und Clubkultur zusammen?… mehr

Kollektion

Klicken Sie hier, um zu Aktualisieren

sofort lieferbare Ausführungen anzeigen

Klicken Sie hier, um zu Aktualisieren

Bewertungen
Bewertungen
Es liegen noch keine Bewertungen für dieses Produkt vor. Wieso schreiben Sie nicht die erste?
Bewertung schreiben
Kundenservice +49 241 991 261 0 i(Mo. - Fr. 8:30 - 18:00 Uhr)Kostenloser Versand in DE100 Jahre Möbelkompetenz