Zanotta

  • Sortieren nach: Reihenfolge
    Lieferzeit Reihenfolge Name Preis absteigend Preis aufsteigend
  • Artikel pro Seite: 64
    32 64 128
Filter
Scroll to top

Zanotta – Industriedesign mit Tradition seit 1954

Die Liste der Designerinnen und Designer, die bereits für Zanotta Möbel und Produkte und entwickelt haben, liest sich bereits auf den ersten Blick wie eine Ehrengalerie italienischer und angelsächsischer Designer. Unter anderem haben bereits Meisterdesigner wie Ross Lovegrove, Max Nill, Joe Colombo, Achille Castiglioni, Roberto Barbieri, Gae Aulenti und Marco Zanuso ihre Spuren bei Zanotta hinterlassen. Die heute frisch vorgestellten Kollektionen von Zanotta beinhalten alle relevanten Möbeltypen und Möbelformen wie zum Beispiel Sofas, Betten, Stühle, Tische, Coffee tables, Bücherregale und Aufbewahrungsmöglichkeiten und sind aktuell in über 60 Ländern der Welt erhältlich. Möbel von Zanotta werden stets nach dem neuesten Stand der Technik gefertigt und der Abteilung für Forschung und Entwicklung kommt im Hause Zanotta eine große Bedeutung zu, denn hier werden stets potentielle Materialien für aufregende neue Möbel-Kreationen erforscht, auf ihre Eignung überprüft und im Anschluss mit den involvierten Designern und der Fertigung von Zanotta abgestimmt.

Aurelio Zanotta – offen für Anregungen, Avantagarde und Experiemente

Dank der nur als visionär zu bezeichnenden Gabe von Firmengründer Aurelio Zanotta nimmt das Unternehmen Zanotta auch unter den zahlreichen Design- und

 

Möbelunternehmen aus Italien eine ausgesprochene Sonderstellung ein. Schon allein an der Zanotta-Produktpalette könnte man ohne Schwierigkeiten eine kleine aber feine Übersicht über die italienische Design-Historie der letzten 50 Jahre zusammen stellen. Aurelio Zanotta war und ist nicht nur bis heute offen für Experiemente, die Avantgarde und interessanten Anregungen sondern besitzt darüber hinaus auch ein sicheres Gespür für Produktdesigns und Möbelentwürfe mit Zukunftspotential. In Verbindung mit einem unbestechlichen Geschäftssinn hat dieser Mix an Eigenschaften dazu geführt, dass der Name Zanotta heute in Verbindung mit vielen Produkten aus dem Bereich Design-Bestseller steht. Hier nur eine kleine Auswahl der Produkte, die dabei halfen den legendären Ruf von Zanotta zu etablieren: „Sacco“ (1968), ein Sitzsack aus der Feder von Piero Gatti, Cesare Paolini und Franco Teodoro, der aufblasbare Sessel „Blow“ oder die wegweisende und aufregend konstruierte Garderobe „Sciangai“. Besondere und vor allem besonders freie Entwürfe und Design-Konzepte finden seit dem Jahre 1989 ihren Platz in der exklsiven Möbeledition „Zanotta Edizioni“. Dort dominieren Handarbeit und Konzeptionen, die wohl nur fern von den in der industriellen Fertigung von Design-Bestsellern vorherrschenden Notwendeigkeiten überhaupt möglich sind. Ein echter Geheimtipp für Design-Aficionados aus aller Welt!

Weiter lesen