Kategorie
Licht
Sehen ist ohne Licht nicht möglich und Licht gibt es in allen Farben und Schattierungen. Leuchten entscheiden über die Helligkeit und die Farbgebung in einem Raum, über Glanz und Schatten. Die schönsten Designermöbel kommen ohne die richtige Beleuchtung nicht zur Geltung. Setzen Sie ihr Leben in das richtige Licht und stöbern Sie in unserem Sortiment aus Designerleuchten von Herstellern wie frauMaier, Foscarini, Secto und Gubi. mehr...

Licht

  • Sortieren nach: Topseller
    Lieferzeit Topseller Name Preis absteigend Preis aufsteigend
  • Artikel pro Seite: 128
    32 64 128
Filter
  • Hersteller
  • Designer
  • Preis
    0 - 8700
  • Farbe
  • Materialien
  • Größe
  • Formen
  • Stromversorgung
  • Dimmbar
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Scroll to top

Designerleuchten für jeden Raum

Wer nach einer stilvollen Beleuchtung sucht, findet für jeden Lebens- und Arbeitsbereich die passende Designerleuchte. Klassischerweise finden Design-Leuchten in Büros Verwendung. Dies liegt nicht nur an der repräsentativen Optik der Beleuchtung, sondern an deren großer Funktionalität. So sind Designer-Schreibtischleuchten perfekt auf ihre Funktion als effiziente Arbeitsplatzbeleuchtung ausgelegt. Deshalb werden Tolomeo, Tizio & Co. gerne auch fürs Homeoffice verwendet. Dank der hohen Verwarbeitungs- und Materialqualität bieten diese Leuchten eine sehr hohe Lebensdauer. Im Wohnzimmer ist die Designer-Stehleuchte nicht nur ein optisches Highlight, sondern auch hier wieder ein perfekt auf die Funktion ausgerichtetes Möbelstück. Ob Klassiker oder Trend gewählt wird, hängt vom individuellen Geschmack und der vorhandenen Einrichtung ab. Ergänzt werden können Stehleuchten perfekt mit Designer-Deckenleuchten oder Tischleuchten, zum Beispiel für Sideboards. Im Essbereich finden Designklassiker aus dem Bereich der Pendelleuchten Verwendung. Für die Beleuchtung über dem Esstisch bietet sich eine Mischung aus Zonen- und Raumlicht an. In der Küche werden meist im Industrial Design gehaltene Leuchten der skandinavischen Designermarken wie Muuto oder Norman Copenhagen genutzt. Haben Sie Fragen zur passenden Leuchte für Ihren Lebens- oder Arbeitsbereich? Dann können Sie uns gerne anrufen. Unsere kompetenten Beraterinnen und Berater helfen Ihnen weiter.

Kaufberatung Designleuchten: Welches Licht benötigen Sie?

Wenn Sie sich für eine Designerleuchte entscheiden, sollten Sie überlegen, welche Art von Licht Sie benötigen. Denn nicht jede Leuchte ist für jeden Zweck geeignet. Häufig können die Leuchten allein durch den Verwendungszweck voneinander unterschieden werden. Eine reine Arbeitsleuchte wird eher für eine punktuelle Beleuchtung und nicht für Flächenlicht sorgen, während Deckenleuchten meist für die Beleuchtung von Flächen und nicht von Spots ausgerichtet sind. Folgende Unterscheidungen werden bei Lampen getroffen:
  • Raumlicht: Klassischerweise erzeugen Deckenleuchten, Wand- oder manche Stehleuchten Raumlicht. Letztgenannte sind dann vor allem sogenannte „Deckenfluter“. Raumlicht sorgt dafür, dass ein Raum in gleichmäßiger Weise erhellt wird. Diese Lichtform schafft dadurch eine Basishelligkeit, die es uns erlaubt, uns im Raum zu orientieren, ohne dass starke Helligkeitsunterschiede für eine permanente Anpassung unserer Augen erforderlich wird. Designerleuchten, die Raumlicht erzeugen sind zum Beispiel Foscarini Twiggy, Artemide Pirce oder Louis Poulsen PH5.
  • Stimmungslicht: Ein Stimmungslicht schafft genau das, was der Name verspricht: eine bestimmte Stimmung. Dadurch werden allerdings keine Flächen „beleuchtet“. Wirklich hell sind diese Leuhten auch nicht. Vielmehr geht es mit Stimmungslicht darum, eine bestimmte Atmosphäre zu schaffen, für Gemütlichkeit oder ein behagliches Ambiente zu sorgen. Gerade dann, wenn es draußen dunkel wird, entfalten Stimmungslichter ihre größte Wirkung. Wenn Sie Designerleuchten für Stimmungslicht sorgen, sind Sie mit diesen Modellen sehr gute beraten: Artemide Mercury mini, Moooi Random oder die Vita Siliva Pendelleuchte.
  • Zonenlicht: Schreibtischleuchten sind typische Beleuchtungssysteme, die Zonenlicht erzeugen. Deshalb wird Zonenlicht eingesetzt, wenn Sie etwas lesen wollen oder am Tisch arbeiten. Zonenlicht ist sehr hell und meist punktuell auf eine bestimmte Fläche begrenzt. Empfehlenswert ist es, wenn das Zonenlicht individuell verstellt werden kann. Eine Funktion, die die meisten Arbeits- oder Leseleuchten ohnehin mitbringen. Wenn Sie nach Designleuchten suchen, die Zonenlicht erzeugen, können Sie bei diesen Modellen hier fündig werden: Artemide Tolomeo, Norman Copenhagen Momento oder Artemide Tizio.

5 gute Gründe für Designerleuchten bei design-bestseller.de

Es gibt viele verschiedene Gründe, die für eine Designerleuchte sprechen. Diese fünf Argumente sprechen zugleich für Ihren Einkauf bei design-bestseller.de:

  1. Originalware: Alle Designerleuchten, die Sie in unsrem Online-Shop kaufen können, sind Original-Produkte der Hersteller und Designermarken.
  2. Faire Preise: Durch gute und langjährige Beziehungen zu den führenden Top-Marken für Designermöbel und eine durchdachte Kalkulation können wir Ihnen auch Designleuchten zu vorteilhaften Preisen anbieten.
  3. kompetente Beratung: Wir setzen bei design-bestseller.de hohe Maßstäbe an die Beratungskompetenz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Unser Serviceteam verfügt über jahrelanges Knowhow und fundiertes Fachwissen zu Herstellern, Produkten und Einrichtungsmöglichkeiten. Von dieser Kompetenz können auch Sie profitieren, wenn Sie uns anrufen oder uns eine Mail mit Ihrem Anliegen schreiben.
  4. kostenloser Versand: Bei uns kaufen Sie Ihre Designerleuchten versandkostenfrei. Wir liefern diese sorgfältig verpackt an Ihre Wunschadresse innerhalb Deutschlands.
  5. Komfortable Bezahlmöglichkeiten: Bei design-bestseller.de finden Sie nicht nur eine riesige Auswahl an klassischen und trendigen Designerleuchten, sondern Sie können Ihre Wunschleuchte auch auf Rechnung kaufen, per Vorkasse, mit Kreditkarte oder PayPal bezahlen.
  6. Jetzt Design-Leuchten im Original bei design-bestseller.de online kaufen. Faire Preise, kompetente Beratung und große Auswahl!

    LED Leuchte statt Glühbirne

    Vom Höhlenfeuer zur LED-Leuchte, von der Kerze bis zur Glühbirne: Die Geschichte menschlicher Beleuchtungsmittel handelt von wegweisenden Neuerungen und revolutionären Ideen. Wie kaum ein anderer Einrichtungsgegenstand steht die Leuchte für menschlichen Erfindungsreichtum und wissenschaftlichen Pioniergeist. Und die Entwicklung ist bis heute nicht zu stoppen: Fungierte die Glühbirne bis vor kurzem als wichtigste Quelle elektronischen Lichts, so treten heute umweltfreundlichere und nachhaltigere Leuchtmittel in den Vordergrund.

    Licht durch die industrielle Revolution

    Lange Zeit war der Mensch bei der Lichtgewinnung vollständig auf offene Flammen angewiesen. Die Entfachung von Feuer wird auch deshalb zu den zentralen Kulturtechniken der Menschheit gezählt. Feuer diente nicht nur zum Heizen und Kochen, sondern brachte auch Licht in die ansonsten stockdusteren Höhlen. Nach und nach wurden Öl- und Talglampen verwendet und auch Kienspan zählte früh zu den wichtigsten Lichtquellen. Im Rom des 2. Jahrhunderts nach Christus wurde dann die Kerze zu einem beliebten Leuchtmittel, das auch damals schon vor allem in Kirchen eingesetzt wurde. Im weiteren geschichtlichen Verlauf wurden verschiedene Lampenformen entwickelt, die auf Gase und Öle als Brennstoffe zurückgriffen. Als „erste Revolution in der Beleuchtungstechnik“ wird in diesem Zusammenhang oftmals die Erfindung des Dochtes bezeichnet, mit dem insbesondere die Kontrolle über die „Urgewalt Feuer“ verbessert werden konnte. Von nun an konnte Feuer besser kontrolliert werden.

    Die Electric Lamp von Edison

    Die bedeutendste Entwicklung und eigentliche Revolution im Bereich der Leuchtmittel trat jedoch erst weit später ein und ist vor allem mit einem Namen verbunden: Thomas Alva Edison. Der 1847 in Ohio geborene Erfinder und Unternehmer gilt als der Vater der Glühlampe bzw. als entscheidender Denker hinter der Entwicklung eines tragfähigen Konzepts zur flächendeckenden Bereitstellung elektronischen Lichts. Am 27. Januar 1880 wurde die sogenannte „Electric Lamp“ von Edison patentiert, womit der langwährende Siegeszug der Glühlampe begann. Von nun an wurde elektronisches Licht langsam, aber sicher zur wichtigsten Lichtquelle. Damit öffnete sich auch das Tor für qualitativ hochwertige Designerleuchten, so wie wir sie heute kennen und schätzen.

    Modernes Design von Foscarini, Gubi und Secto

    Heute zählen Hersteller wie Foscarini, andTradition, Gubi und Secto zu den unangefochtenen Größen im Bereich der Produktion von anspruchsvollen Designerleuchten. Lampen wie die Twiggy Stehleuchte von Foscarini stehen für perfektes Design und die Verbindung von ästhetischen Ansprüchen und technischem Know-How. Diese von Marc Sadler entworfene Leuchte kann ohne Zweifel als Meisterwerk bezeichnet werden und setzt Maßstäbe, an denen sich andere Hersteller und Designer messen lassen müssen.
    Ein Meisterwerk aus einer etwas anderen Preisklasse ist die Flowerpot Hängelampe von andTradition. Diese zeitlos schöne Lampe geht auf einen Entwurf des ebenso einflussreichen wie herausragenden Designers Verner Panton zurück. Die Flowerpot ist ein Beispiel dafür, wie Panton ästhetische Elemente der Pop-Art ins Möbeldesign integrieren konnte.

    Weiter lesen