Louis Poulsen

  • Sortieren nach: Topseller
    Lieferzeit Topseller Name Preis absteigend Preis aufsteigend
  • Artikel pro Seite: 64
    32 64 128
Filter
  • Designer
  • Preis
    200 - 7650
  • Farbe
  • Materialien
  • Größe
  • Lieferzeit
  • Formen
  • Dimmbar
Scroll to top

Louis Poulsen - von Weinflaschen zu leuchtenden Ikonen

Gegründet als Weinhandel 1874, spezialisiert sich das Unternehmen Louis Poulsen aus der dänischen Hauptstadt Kopenhagen recht bald auf Werkzeug und Elektrogeräte. Den Weg in Richtung Beleuchtung beschreiten sie zu Beginn des 20. Jahrhunderts, als Louis Poulsen 1924 eine quasi symbiotische Zusammenarbeit mit Poul Henningsen eingeht. Diese Zusammenarbeit rückt das Thema Licht endgültig in den Fokus.

Poul Henningsen

Typisch Skandinavisch - Form folgt Funktion

Auch für die Louis Poulsen Leuchten gilt das klassisch-skandinavische Designcredo „Form folgt Funktion“. Jedes Detail im Design dient einem bestimmten Zweck. Auf zusätzlichen Zierrat und unnötiges Dekor wird weitestgehend verzichtet. Dafür liegt das Augenmerk verstärkt auf Qualität und Handwerkskunst. Alles beim Lichtspezialisten Louis Poulsen beginnt und endet mit Licht. Leidenschaft und Handwerk sind Grundlage für hochwertige Licht- und Designlösungen. Und außerdem kooperiert der Hersteller gern mit innovativen Designern und Künstlern. Die enge Zusammenarbeit mit Designern wie Poul Henningsen, Arne Jacobsen und Ólafur Eliasson ist mitverantwortlich für den Erfolg der legendären Lichtobjekte.

Untrennbar verbunden: Louis Poulsen und Poul Henningsen

Louis Poulsen Leuchten fordern traditionelle Produktkategorien heraus, sowohl Innen als auch Außen. Mit kaum einem anderen Gestalter ist die Erfolgsgeschichte von Louis Poulsen so eng verknüpft wie mit Poul Henningse. Und das aus gutem Grund. Der gestalterische Autodidakt, Autor und Drachenbauer Henningsen hat die bekannte PH Serie entworfen, die oftmals synonym für dänische Midcentury Leuchten und Lampen steht. Poul Henningsen suchte schon früh nach Licht, „das Schönheit bestmöglich hervorhebt“, wie er selbst einmal in einer Zeitungskolumne schrieb. Nach seinem abgebrochenen Architekturstudium forscht er selbst an Leuchtmitteln und dem perfekten Lampenschirm. Er will gerichtetes Licht, das gleichzeitig praktisch und dekorativ wirkt und für ein lebendiges Schattenspiel sorgt. Es soll aber nicht nur hell sein, sondern blendfrei und ohne starke Schatten. Daran arbeitet er über Jahre. Doch zunächst läuft die Zusammenarbeit mit Louis Poulsen langsam an. Der große Durchbruch gelingt im Winter 1926, als eine Leuchte mit 3 Schirmen vorgestellt wird: Der Urtyp der PH 5 Leuchte. Schon im ersten Jahr verkauft sich das Produkt 12000-mal. Und so nimmt der kometenhafte Aufstieg von Louis Poulsen Leuchten und Poul Henningsen seinen Lauf.

PH 5

Inspiriert von der Natur, kreiert für den modernen Menschen

Die PH 5 Leuchte in ihrer heutigen Form besteht seit 1958. Das bahnbrechende an der PH Serie: Die Leuchten sind mit einem aus mehreren Segmenten bestehendem Schirm ausgestattet. Je nach Einsatzort und -zweck der Leuchte werden die Schirme in Größe, Material und Oberflächenfinish zusammengestellt. Die Besonderheit sind die ausgeklügelten Proportionen. Diese sind direkt abgeleitet von logarithmischen Spiralen, wie die meisten sie noch aus dem Biologieunterricht kennen. Diese in der Natur weit verbreitete Struktur ist etwa bei Schneckenhäusern, Luftwirbeln und allerlei anderen Spiralen zu finden. Dank dieses Prinzips gelang es Poul Henningsen, das direkte Licht perfekt abzuschirmen und gleichzeitig das indirekte Licht gleichmäßig diffus zu streuen.

1958 folgt der Geniestreich: Poul Henningsen entwickelt die Louis Poulsen PH Artichoke Leuchte für den Kopenhagener Stadtpavillon „Langelinie“, wo sie heute noch im Restaurant hängt. Die ikonische Leuchte mit den 72 Blättern strahlt blendfreies, atmosphärisches licht ab und ist eine wirklich beeindruckende Konstruktion. Bis vor kurzem wurde die Leuchte nur auf Anfrage gefertigt, seit 2018 ist das Produkt regulär bestellbar. Oft kopiert erkennt man eine original Louis Poulsen PH Artichoke daran, dass das Leuchtmittel aus keinem Winkel sichtbar ist.

Artichoke

Leuchtenhersteller mit Sinn für Visionen

Die Zusammenarbeit mit Poul Henningsen dauert bis zu seinem Tod 1967 an. Seine Arbeit bildet die Grundtheorie, nach der Louis Poulsen Leuchten bis heute gefertigt werden. Neben Poul Henningsen hat das Unternehmen auch mit anderen Designgrößen zusammengearbeitet, darunter der dänische Design Großmeister Arne Jacobsen, der die AJ Serie entwarf. Erst durch das fundierte Herstellungswissen und den reichen Erfahrungsschatz des Leuchtenherstellers können die visionären Beleuchtungskonzepte Gestalt annehmen. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Zahlreiche, von Louis Poulsen gefertigte Lichtobjekte sind über die Jahre zu charismatischen Klassikern des skandinavischen Designs geworden. Das liegt zum einen sicher am hohen Wiedererkennungswert, zum anderen auch an der herausragenden Qualität der Leuchten.

Das renommierte Label Louis Poulsen steht nicht nur für zahlreiche dänische Lampenklassiker. Auch heute setzt das Unternehmen noch immer auf funktionelle, formschöne und innovative Lichtdesigns. Entdecken Sie die leuchtenden Ikonen der Vergangenheit und die Designklassiker der Zukunft in unserem Louis Poulsen Online Shop. Haben Sie Fragen zu den Produkten? Unser Service-Team berät Sie gerne!

Weiter lesen